The French Dispatch (2020)

The French Dispatch (2020)

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
108 Minuten
Produktion
, 2020
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Englisch, 02:32

Wo ist Wes Andersons «The French Dispatch»?

Dass Filme verschoben werden, ist in Zeiten von Covid-19 normal. Dass Filme jedoch gar nicht mehr auf dem Releasekalender auftauchen, kommt leider auch vor. Bekanntes Beispiel: «The French Dispatch».

«Mulan», «Star Wars», «Avatar», Wes Anderson: Disney verschiebt einen Grossteil seiner Filme

Coronavirus

Es wird immer düsterer für die Kinos dieser Welt. Auch Disney hat mehrere geplante Kinostarts wegen der Coronapandemie gestrichen - darunter viele hochkarätige Blockbuster.

Neue Filme von Anderson, Ozon und Pixar bekommen das Cannes-Gütesiegel

Cannes 2020

Das Cannes-Filmfestival findet in diesem Jahr nicht statt. Stattdessen wird es aber ein Cannes-Label geben, welches den Produzenten bei der Vermarktung ihrer Filme helfen soll.

Statusbericht: Dies ist der Stand aller verschobenen Filme

Updated!Coronavirus

Wir wollen euch hier eine Übersicht über alle Filme bieten, deren Kinostarts in der Schweiz aufgrund des Coronavirus betroffen sind. Welche Starts wurden verschoben und welche sogar gestrichen?

Disney und Universal geben neue Schweizer Kinostartdaten ihrer Filme bekannt

Coronavirus

Mutig: «Black Widow» wird nach den neusten Planungen eine Woche vor «James Bond - No Time to Die» in die Kinos kommen. Dies, weil man sich bei Disney bei den Startdaten an den USA orientiert hat.

Disney: «Mulan», «Free Guy», «Indiana Jones 5» und weitere Filme bekommen neue Startdaten

Coronavirus

Neben neuen Daten für MCU-Projekte wie «Black Widow» oder «Captain Marvel 2» gibt es nun auch Updates zu weiteren Filmen, die von Disney in den kommenden zwei Jahren herausgebracht werden.

Erster Trailer zu "The French Dispatch" von Wes Anderson ("The Grand Budapest Hotel")

Saoirse Ronan, Timothée Chalamet, Elisabeth Moss, Léa Seydoux, Bill Murray, Christoph Waltz, Willem Dafoe, Edward Norton: sie alle und noch viele mehr spielen im neuen Film des Indie-Darlings mit.