Dear Comrades - Dorogie tovarishchi (2020)

  1. ,
  2. 116 Minuten

Filmkritik: Unter Stalin wäre sowas nicht passiert...!

77. Mostra Internazionale d'Arte Cinematografica 2020
Massenauflauf zum Klassenkampf.
Massenauflauf zum Klassenkampf. © Studio / Produzent

In Nowotscherkassk steigen 1962 die Preise für Lebensmittel ins Unerschwingliche. Die Arbeiter einer sowjetischen Fabrik sind deswegen mehr als nur irritiert. Ein Streik ist geplant, was die Mitglieder im kommunistischen Stadtrat auf dem falschen Fuss erwischt. Sowas kennt man doch nicht im Arbeiterparadies! Schon bald stehen die Unzufriedenen aber zu Hunderten protestierend auf der Strasse.

Nicht ohne meine Tochter.
Nicht ohne meine Tochter. © Studio / Produzent

Ludmila (Julia Vysotskaya) gehört zu den Mehrbesseren in der Stadt. Sie hat als Beamtin Zugang zu Schoggi und Zigis ohne Schlange stehen, und ärgert sich mehr über ihren störrischen Vater und darüber, dass die Tochter mit 18 noch keinen BH trägt, als über sich steigernde Lebensunterhaltkosten. Als dann aber die Armee und der KGB die ersten Demonstranten erschiessen, merkt auch sie, das ist etwas faul ist im Staate Sowjetunion.

In Schwarz-Weiss schildert der vom russischen Staatsfunk mitfinanzierte Dear Comrades! die Wirren rund um den Aufstand in Nowotscherkassk - bis zu Gorbatschows Perestroika ein Tabuthema innerhalb der Sowjetunion. Aus der Sicht einer bedingt kritischen Frauenfigur wird man in die Atmosphäre des Tages hineingezogen. Nach vielen Gespräche in Autos und Hurra-Sitzungen der Genossen, mündet der Film von Andrei Kontschalowski, der vor Jahren in Hollywood mal das Stallone-Vehikel Tango & Cash verbrochen hat, eine banale Mutti-sucht-Tochter-Geschichte.

Roland Meier [rm]

Roland sammelt 3D-Blu-rays, weil da die Publikationen überschaubar stagnieren, und kämpft im Gegenzug des Öfteren mit der Grenze der Speicherkapazität für Aufnahmen bei Swisscom TV. 1200 Stunden Film und Fernsehen ständig griffbereit sind ihm einfach nicht genug.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter