The Umbrella Academy (2019)

The Umbrella Academy (2019 / Serie)

Am 1. Oktober 1989 bringen 43 Frauen ohne vorherige Schwangerschaft ein Kind zur Welt. Der exzentrische Milliardär Reginald Hargreeves adoptiert sieben dieser Kids und bildet sie zu Superhelden aus. Als er stirbt, müssen die inzwischen erwachsenen Adoptivgeschwister den Weltuntergang verhindern.

Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , , , ,
Laufzeit
60 Minuten
Produktion
2019
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

7 kleine Superhelden mit Vaterkomplex

Netflix

Marvel war gestern! Statt Daredevil und Co. schickt Netflix die Umbrella Academy des Comicverlags Dark Horse ins Rennen der Superhelden-Serien. Taugt die schräge Heldentruppe was? Wir verraten mehr.

Batwoman will den Eurotunnel sprengen in «SAS: Red Notice»

Ein langer Tunnel und die Drohung, das alles in die Luft zu jagen. Diese Ausgangslage nimmt sich der neueste Actionthriller mit Andy Serkis zur Brust und verspricht Spannung pur!

Der Trailer zu «The Umbrella Academy» Staffel 2 ist da

Die Familie der Umbrella Academy kommt zum zweiten Streich zurück auf Netflix. Dabei finden sich die MItglieder in der Vergangenheit wieder und müssen gegen schräge Figuren vorgehen.

Die zweite Staffel von «The Umbrella Academy» startet am...

«The Umbrella Academy» ist eine dieser Serien auf Netflix, die 2019 positiv überraschten. Die Story über die Super-Adoptivgeschwister, die sich nicht so recht mögen, geht nun in die zweite Runde.

Kommentare Total: 5

yan

Guter Start! Hat auf jeden Fall Potential und unterhält ganz gut. Darf ruhig noch etwas abgedrehter werden in der zweiten Staffel.

dro

Serien-Review: 7 kleine Superhelden mit Vaterkomplex

pps

Hat mir sehr gut gefallen, obwohls keine Serie ist, die man in einem Schluck durchbingen muss. Ich mochte die etwas gewöhnungsbedürftige Erzählweise, die die Charaktere und Backstory der Superheldenfamilie erst allmählich aufrollt. Cool ist natürlich der ganz eigene Retro-Look - überhaupt ist diese Welt auf schräge Weise irgendwie gleichzeitig in den 50ern und 80ern steckengeblieben (es scheint ja weder Internet noch Handys zu gehen, zur Recherche geht man in die Bibliothek, Telefone haben Kabel und klassische Hörer...) Das Highlight sind aber ohnehin die Figuren, die allesamt toll gespielt werden. Eigentlich ist es eine recht herzige Geschichte über sehr spezielle Geschwister und ihr Trauma. Leider sind die Damen deutlich weniger spannend gezeichnet. Aber die Brüder sind alle richtig tolle Figuren, wobei natürlich Klaus und Five immer wieder den Vogel abschiessen. Ich würde mich über eine zweite Season sehr freuen.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen