Rambo: Last Blood (2019)

Rambo: Last Blood (2019)

  1. , ,
  2. 89 Minuten

Kommentare Total: 4

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

Sortierung:

muri

Filmkritik: Wotsch es paar ad Schnurre?

solanumnigrum

Yeah! Wie geil!
Ok, so übertrieben habe ich mich nach dem Film nicht gefreut. Allerdings spricht endlich mal viel für diesen Film.

Fakt: Wegen einer ultimativ neuen Story geht man diesen Film nicht schauen. Wenn man nach einem tieferen Sinn sucht, wird man ebenfalls nicht fündig.

Allerdings "überrascht" er mit vielen ungeschnittenen Action-Szenen, welche teilweise an einen Splatter-Film erinnern. Aber genau diese Szenen machen den Film aus.

Übermässige Brutalität - aber mit Stil - Er kanns also noch!

()=()

Denke für Fans der Reihe ein Muss. Mich hat es emotional nicht gepackt und so habe ich den Film 20min nach meinem Kinobesuch wieder vergessen. Von der Brutalität her stelle ihn etwa auf die gleiche Stufe wie Rambo 4. Kurzweilig zum Schauen war es aber auf jedenfall.

db

Rambo benötigt wieder ein Grund um zu Metzeln und dieses Mal geht er ganz im Stil vom Ersten Testament gegen ein Drogenkartell vor, das Mädchen in die Prostitution zwingt.

Extrem berechenbarer Ablauf, Stallone kämpft sich in mehreren Aspekten durch den Film (körperlich wie auch schauspielerisch) und am Ende kommt es zum grossen Gemetzel auf der Farm wo all die Nasen durch den Fleischwolf gedreht werden, für die man null Sympathie hat.

Unter dem Strich bleibt Rambo: Last Blood ein Action Kracher der alten Schule mit einem sehr hohen Blut-Zoll und ist - selbst wenn sehr konstruiert - ein OK send-off des Kult-Kriegers. Aber das sollte auch wirklich der letzte sein.

Kommentar schreiben