Pinocchio (2019)

Pinocchio (2019)

Aus Holz gebaut, ist die Marionette Pinocchio beweglich wie ein normales Kind. Doch statt auf seinen Vater zu hören, findet er die Welt interessanter und rutscht von Abenteuer zu Abenteuer. Viele verschiedene Figuren begegnen ihm dabei, bis er endlich wieder bei seinem Vater Gepetto landet.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
125 Minuten
Produktion
, , 2019
Kinostart
, , - Verleiher: Elite
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Deutsch, 01:57

Alle Trailer und Videos ansehen

Gegen die Wand

Berlinale 2020

2002 führte Roberto Benigni Regie und übernahm gleichzeitig die Hauptrolle in seinem Film «Pinocchio». In dieser Neuverfilmung spielt er nun Gepetto. Ob dabei ein besserer Film herauskommen ist?

Jetzt auf Grossleinwand!

Der Film läuft aktuell an folgenden Tagen in den Schweizer Kinos:

Ausserdem kannst du ihn Openair sehen, das nächste Mal am 9. Juli 2020.

Scooby-Doo-Film «Scoob!» kommt nun doch noch in die Schweizer Kinos

Während es den Film in den USA bereits als VoD gibt, hat man sich in der Schweiz diesbezüglich zurückgehalten. Ein guter Schachzug, denn wegen Filmknappheit kommt das Werk jetzt noch in die Kinos.

Statusbericht: Dies ist der Stand aller verschobenen Filme

Updated!Coronavirus

Wir wollen euch hier eine Übersicht über alle Filme bieten, deren Kinostarts in der Schweiz aufgrund des Coronavirus betroffen sind. Welche Starts wurden verschoben und welche sogar gestrichen?

Petzold, Reichardt, Disney/Pixar und viel Schweiz: Das Berlinale-Programm 2020

Berlinale 2020

Vom 20. Februar bis zum 1. März finden zum 70. Mal die internationalen Filmfestspiele von Berlin statt. Nun ist bekannt, wer sich alles Chancen auf den Goldenen Bären ausrechnen kann.

Roberto Benigni ist Geppetto im ersten Trailer zur «Pinocchio»-Neuauflage

Nach dem eher düsteren «Dogman» kehrt Regisseur Matteo Garone wieder zu den Märchen zurück. Zusammen mit Oscarpreisträger Benigni («La vita è bella») bringt er den Klassiker erneut auf die Leinwand.