The Personal History of David Copperfield (2019)

The Personal History of David Copperfield (2019)

England, im 19. Jahrhundert: Der junge David Copperfield wird von seinem strengen Stiefvater Edward Murdstone von seinem Zuhause weggeschickt. Daraufhin lernt der Junge jede Menge exzentrische Leute kennen, die ihn zu einer Geschichte inspirieren.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
119 Minuten
Produktion
, 2019
Kinostart
, - Verleiher: Elite
Links
IMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer Deutsch, 01:47

Alle Trailer und Videos ansehen

Nicht der Zauberer

Der gefeierte Armando Iannucci hat den Bildungsroman von Charles Dickens verfilmt. Dieser gilt als der Lieblingsroman von Dickens selbst. Ob auch wir uns in diese Adaption verliebt haben?

Jetzt im Kino!

Der Film läuft aktuell an folgenden Tagen in den Schweizer Kinos:

2020 ist nicht verloren: Diese grossen Filme haben noch alle einen Kinostart in diesem Jahr

Updated!

Nachdem Disney und Paramount grosszügig den Release-Kalender geräumt haben, bleiben nicht mehr viele Blockbuster für das Kinojahr 2020 übrig. Wir sagen euch, welche Filme noch nicht verschoben wurden.

Statusbericht: Dies ist der Stand aller verschobenen Filme

Updated!Coronavirus

Wir wollen euch hier eine Übersicht über alle Filme bieten, deren Kinostarts in der Schweiz aufgrund des Coronavirus betroffen sind. Welche Starts wurden verschoben und welche sogar gestrichen?

Disney verschiebt «Black Widow» und weitere Filme

Coronavirus

Das war nur eine Frage der Zeit: Der Startschuss zu Phase 4 des Marvel Cinematic Universe wird nicht wie geplant Ende April 2020 erfolgen. Dies hat Disney nun bekanntgegeben.

BAFTAs 2020: Kriegsdrama "1917" räumt ab

Am vergangenen Sonntag wurde in der Royal Albert Hall in London mal wieder der "britische Oscar" vergeben. Grosser Gewinner des Abends: Sam Mendes' Film über eine schwierige Mission.

BAFTAs 2020: Elf Mal "Joker" und ein Shitstorm

Nach der Verleihung der Golden Globes hat die "British Academy of Film and Television Arts" bekanntgegeben, wer alles für den "britischen Oscar" nomiert ist - und hat damit für viel Ärger gesorgt.