Glass (2019)

Glass (2019)

Oder: Der Glaube versetzt Berge - oder verbiegt Stahl

Bisch du glücklich und du weisch es, klatsch i d'Händ.

Bisch du glücklich und du weisch es, klatsch i d'Händ.

Es sind 19 Jahre vergangen seit der Securitymann David Dunn (Bruce Willis) als einziger ein verheerendes Zugunglück überlebt hat. Durch den Comicexperten Elijah Price (Samuel L. Jackson) erfuhr Dunn später, dass er unverwundbar ist. Seine Kräfte setzt er seither ein, um für Gerechtigkeit zu sorgen. Dabei wird er durch seinen inzwischen erwachsenen Sohn Joseph (Spencer Treat Clark) unterstützt. Als Dunn erfährt, dass ein Mann mit einer dissoziativen Identitätsstörung und übermenschlichen Kräften mehrere Frauen ermordet hat und nun auf freiem Fuss ist, setzt er alles daran, dieses Monster zur Strecke zu bringen.

When Your pre-workout kicks in...

When Your pre-workout kicks in...

Es gelingt ihm tatsächlich den gefährlichen Kevin Wendell Crumb (James McAvoy) aufzuspüren, doch werden beide nach einem Kampf von der Polizei gestellt und in eine psychiatrische Klinik eingeliefert. Dort behandelt Dr. Ellie Staple (Sandra Paulson) Leute, die glauben, dass sie übernatürliche Kräfte haben. Doch nicht nur David und Kevin werden in dieser Anstalt behandelt, sondern auch Elijah Price. Das Aufeinandertreffen dieser Personen wird alles verändern...


Film-Rating

In Glass kommen die Helden und Bösewichte aus den Filmen Unbreakable und Split zusammen. M. Night Shyamalan macht daraus einen Liebesbrief an Comicbücher, der weniger durch Action, sondern mehr mit seinen Figuren glänzt, die auch mal das Genre dekonstruieren. Ein cleverer Comic-Psycho-Thriller, in dem James McAvoy als Mann mit 24 Persönlichkeiten das grosse Highlight ist.

» Ausführliche Kritik anzeigen


OutNow.CH:

Bewertung: 4.0

 

09.01.2019 / crs

Community:

Bewertung: 3.8 (5 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

1 Kommentar