Glass (2019)

Kevin Wendell Crumb ist noch immer auf freiem Fuss und hochgefährlich. Crumb, der mehrere Persönlichkeiten in sich vereint, hat schon einige Menschen getötet, und die Gefahr besteht, dass es schon sehr bald mehr werden. David Dunn heftet sich deshalb an seine Fersen, um ihm das Handwerk zu legen.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
129 Minuten
Produktion
2019
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer 3 Deutsch, 02:04

Alle Trailer und Videos ansehen

Der Glaube versetzt Berge - oder verbiegt Stahl

Treffen sich ein Superheld und zwei Bösewichte in einer psychiatrischen Klinik... Im grossen Trilogie-Abschluss von M. Night Shyamalan kommen die Figuren aus "Unbreakable" und "Split" zusammen.

Octavia Spencer ist eine Psychopathin im neuen Trailer zum Thriller "Ma"

Die Oscarpreisträgerin lädt im Film von Tate Taylor ("The Help") ein paar Jugendliche zu sich nach Hause ein. Die Teenies glauben, das Party-Paradies gefunden zu haben. Doch weit gefehlt...

Chris' elf meisterwarteten Filme von 2019

Preview 2019

Eine Liste, die Anfang 2019 wegen der Vorfreude zum Schmunzeln bringt und Ende 2019 wegen des Endresultates vielleicht für Entsetzen sorgen wird. Auf was freut ihr euch am meisten?

Anya Taylor-Joy als Hauptdarstellerin in "Last Night in Soho" von Edgar Wright

Regisseur Edgar Wright ist zurzeit an mehreren Projekten dran. Eines davon ist der Horror-Thriller, der nun den Titel "Last Night in Soho" trägt und in dem Anya Taylor-Joy die Hauptrolle spielen wird.

Ein tanzender James McAvoy und vieles weiteres auf neuen Bildern zu "Glass"

Auch im Nachfolger von "Split" spielt der Schotte James McAvoy wieder jene Figur, die 24 Persönlichkeiten hat. Ein paar davon sind unschwer auf den neuen Bildern zu erkennen.

Tubed: Honest Trailers - "Unbreakable"

Honest Trailer

Als Bruce Willis noch Bock auf seinen Beruf hatte, drehte er mit Shyamalan "Unbreakable". Anlässlich des bevorstehenden Kinostarts von "Glass" haben sich die Screen Junkies den Film vorgenommen.

Endlich da! - Der neue Trailer zum Thriller "Glass"

Updated!

Was die Promo-Meldungen zu "Glass" angeht, hat man sich in den letzten Tagen durch das Horsd'œuvre gewagt. Jetzt wird die Vorspeise serviert: Der neue Trailer ist nun verfügbar.

Neuer internationaler Trailer zu "Glass"

"Unbreakable" trifft auf "Split". Daraus ergibt sich "Glass". Mitte Januar 2019 ist Kinostart, und wer sich vor Weihnachten noch mit Spannung eindecken will, ist bei diesem Trailer richtig.

Drei Mal McAvoy: Neues Poster zu M. Night Shyamalans "Glass"

Auch im Sequel zu "Split" spielt James McAvoy eine Person mit über zwei Dutzend Persönlichkeiten. Drei davon sind auf dem neuen Artwork abgebildet. Auch drauf: Bruce Willis und Samuel L. Jackson.

Nächstes Charakter-Motion-Poster zu "Glass" mit Samuel L. Jackson

Genau wie angekündigt: Die noch fehlende Hauptfigur hat jetzt auch ein Motion-Poster. In "Glass" ist Samuel L. Jackson 'The Mastermind'. Folglich hat man jetzt Hunger auf den Trailer.

Neues Charakter-Motion-Poster zu "Glass" mit Bruce Willis

Das war zu erwarten: Universal veröffentlicht als Appetithäppchen zum kommenden Trailer ein weiteres Charakter-Motion-Poster zum Thriller "Glass". Heute ist es Bruce Willis als 'The Overseer'

Universal veröffentlicht Charakter-Poster zu "Glass"

Universal hat auf Twitter ein Charakter-Motion-Poster zu "Glass" veröffentlicht. Dabei wird James McAvoy als 'The Beast' präsentiert. Ausserdem weist der Tweet auf einen kommenden Trailer hin.

Neue Bilder zu "Glass" mit Bruce Willis, Samuel L. Jackson und James McAvoy

In der Fortsetzung zu "Unbreakable" und "Split" kriegt es Superheld Willis gleich mit Jackson UND McAvoy zu tun. Wir haben neues Bildmaterial zu dem heisserwarteten Psychothriller für euch.

Erster Trailer zum Psycho-Thriller "Glass" mit Bruce Willis, Samuel L. Jackson und James McAvoy

San Diego Comic-Con 2018

In "Split", dem letzten Film von Regisseur M. Night Shyamalan, wurde enthüllt, dass die Geschichte im selben Universum wie jenem von "Unbreakable" spielt. In "Glass" kommen die Figuren nun zusammen.

Dritter und letzter Trailer-Teaser zu "Glass" mit Samuel L. Jackson

Morgen ist es soweit: Dann wird der erste Trailer zu "Glass" veröffentlicht. Da James McAvoys Psychopath und Bruce Willis' Held je einen Teaser bekamen, ist heute Jacksons Comic-Fan dran.

Zweiter Trailer-Teaser mit Bruce Willis zu "Glass"

Haben wir es uns doch gedacht: Nach James Avoys Psycho-Killer hat nun auch der unzerbrechliche David Dunn (Willis) seinen eigenen kleinen Teaser bekommen. Samuel L. Jackson wird dann morgen folgen.

Erster Trailer-Teaser mit James McAvoy zum heisserwarteten Psycho-Thriller "Glass"

In dem neuen Film von M. Night Shyamalan kommt es zum Zusammentreffen der Figuren aus "Unbreakable" und "Split". Ein erstes kurzes Video zeigt uns nun James McAvoys Psychopathen.

Erstes Poster zu "Glass" mit Bruce Willis, James McAvoy und Samuel L. Jackson

Vorsicht, Spoiler zu "Split": Im neusten Film von Regisseur M. Night Shyamalan trifft James McAvoys Psycho auf die von Willis und Jackson verkörperten Figuren aus "Unbreakable".

Samuel L. Jackson war über das Ende von "Split" genauso erstaunt wie alle anderen

Vielen Filmfans hing am Ende des 2017-Thrillers von Regisseur M. Night Shyamalan die Kinnlade runter. Einer davon war auch Samuel L. Jackson, wie er nun in einem Interview zugab.

Achtung Spoiler: Offizielle Inhaltsangabe zum Sequel zu "Split" enthüllt

Warnung: Mit der von Universal veröffentlichten Inhaltsangabe wird der grösste Überraschungsmoment aus M. Night Shyamalans "Split" enthüllt. Weiterlesen also auf eigene Gefahr.

Kommentare Total: 4

yan

M. Night Shyamalans Aufwärtstrend geht mit Glass leider wieder zu Ende. Nach Split, der vor allem dank James McAvoy und einem raffinierten Ende überzeugend in Erinnerung blieb, muss der Regisseur nun einen Rückschritt hinnehmen. So schlimm, wie bei Happening und Co. (eigentlich alles was Shyamalan zwischen 2008-2015 gedreht hat) ist es zwar bei Weitem nicht, doch nach Unbreakable und Split hat man von Glass doch ein wenig mehr erwarten können.

Shyamalan hat versucht die beiden Filme zu miteinander zu kombinieren. Daraus hat er einen "bodenständigen Superheldenfilm" geformt, der sich mehr als nur ein bisschen zusammengeschustert anfühlt. Bruce Willis, der in Unbreakable noch etwas Geheimnisvolles mit sich trug, ist als Overseer in Glass nicht nur schauspielerisch ein Schatten seiner selbst. Seine Figur ist wohl der langweiligste Superheld überhaupt (ob man dies als bodenständig bezeichnen kann, Idk). James McAvoy, in Split wie erwähnt einfach grossartig, spielt auch hier hervorragend. Nur leider werden seine Persönlichkeiten viel zu oft gewechselt, so dass es eigentlich nur noch "gezeigt" werden will, aber kaum einen Sinn ergibt. Samuel L. Jackson, der erst gegen Ende richtig in Erscheinung tritt, hat mir am Besten gefallen. Seine Art, seine Performance hatte noch dieses Mystische, was ich schon in Unbreakable so toll fand.

Der Film fühlt sich streckenweise sehr flach an. Die drei Hauptfiguren stehen sich gegenseitig auf den Füssen, die Nebenfiguren aus den alten Filmen hätte es grundsätzlich gar nicht mehr gebraucht und die Auflösungen bzw. Twists, wenn man sie denn überhaupt so nennen kann, sind entweder irrelevant oder doch sehr absehbar.

solanumnigrum

Die schauspielerische Leistung will ich auf keinen Fall schmälern. Bruce Willis und S.L. Jackson machen ihre Sache hervorragend.

Die Story wirkt oft viel zu Dialog-besessen. Shyamalan hat hier tatsächlich schon gruseligere Filme rausgehauen. Ich wollte ja auch keinen Horror-Film. Ich wollte einen Thriller, der mich so richtig umhaut.

Leider hat er von der Geschichte her nicht wirklich überzeugt. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass sich die drei Hauptdarsteller ein wenig gegenseitig die Show stehlen. Jeder will natürlich seinen Teil vom Kuchen.

Ein paar wenige actionreiche Szenen zu Beginn und gegen Ende des Filmes lassen kurz Spannung aufkommen. Dazu kommen noch die eher spärlichen Auftritte von Sarah Paulson und Anya Taylor-Joy, welche zwar optisch etwas zum Film beitragen, aber eigentlich nur ihrer Nebenrolle gerecht werden. Sie tragen leider nicht so viel bei.

Fazit: Zu Hause am TV würde ich mir diesen Film geben - im Kino war er mir aber zu schade.

Legolas 23

Ich habe den film gesehen und er ist für mich fast der beste teil... ich muss aber ein auge gegen unbreable zu kneiffen. die stärke des films besitzt er durch die vorhergehenden und die spannung ist mehr vorhanden als bei den anderen beiden. er ist permanent spannend und baut diese nicht stätig auf. james spielt weltklasse und sollte meiner meinung nach für diese leistung einen oscar bekommen.
bruces und samuel werden ihrer rolle gerecht. ich frage mich ob das shyamalan das bewusst schon bei split geplant hat oder ob ihm das während split in den sinn kam.
ich kann jedem dem film empfehlen aber die vorgäger muss man gesehen haben.
er hat sogar einen kleinen twist... also nicht so wie früher.... aber angenehm.
weiter so :-)
ehm die psychaterie... ist das die x-man villa :-)
5 sterne

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen