Die drei !!! (2019)

Die drei !!! (2019)

  1. ,
  2. 90 Minuten

Filmkritik: Theaterwahn trifft Krimitruppe

Too cool for school
Too cool for school

Die Sommerferien haben angefangen und die besten Freundinnen Kim Jülich (Lilli Lacher), Franzi Winkler (Alexandra Petzschmann) und Marie Grevenbroich (Paula Renzler) haben einiges vor. Die Mädchentruppe, die als "Die drei !!!" ihre Dienste als Hobbydetektivinnen anbietet, will bei einem Theaterprojekt mithelfen, bei dem "Peter Pan" aufgeführt wird. Mit dem Erlös soll das alte Theater gerettet werden, das leer steht, seit vor 15 Jahren ein Feuer ausgebrochen war.

Keine Angst, wir Mädels haben den Durchblick.
Keine Angst, wir Mädels haben den Durchblick.

Für gute Laune sorgen nicht nur der passionierte Regisseur Robert Wilhelms (Jürgen Vogel), sondern auch die nette Mylie und der süsse Bühnentechniker Jimmy, in den sich Franzi gleich ein bisschen verguckt. Doch das Theaterprojekt scheint unter keinem guten Stern zu stehen, denn es scheint in den alten Gemäuern zu spuken. Oder ist vielleicht bloss jemand nicht zufrieden mit der Rollenvergabe? Als immer mehr seltsame Dinge geschehen, nehmen sich "Die drei !!!" des Falles an und beginnen zu ermitteln.

Mit einer sympathischen Mädchentruppe im Zentrum und gut gewählten (Kurz-)Auftritten gestandener Darsteller in den Nebenrollen ist der erste Kinokrimifall der drei Satzzeichen-Mädchen eine runde Sache geworden. Zwar sind die gezeigten Mädchenbilder arg stereotyp geraten, doch der Krimifall ist spannend inszeniert und passt gut in die spassig inszenierte Welt der Kids. Auch dank dem guten Wechsel von (Früh-)Teenie-Problemen und spannungsgeladener Krimihandlung ist der Film definitiv mehr als bloss eine Mädchenversion der bekannteren Vorbilder mit den Fragezeichen.

2006 erschien der erste Fall der "Drei !!!", die seitdem in zahlreichen Büchern und Hörspielen als clevere Detektivinnen Fälle gelöst haben. Der Titel lässt es schon erahnen, es ist natürlich eine Mädchenvariante der fast schon als Traditionsmarke zu bezeichnenden "Die Drei ???". Den Wechsel ins Medium Film schafft die beliebte Krimireihe mühelos: Eine Einführung der Figuren ist nur minimal nötig, schnell ist man in der Welt der drei cleveren Mädchen, die vom gestohlenen Spendengeld bis zum (vermeintlichen) Geist jeden Fall in Angriff nehmen.

Mit den Jungdarstellerinnen hat Regisseurin Viviane Andereggen drei ansprechende Protagonistinnen zur Verfügung, mit denen sich die kleinen Zuschauerinnen gut identifizieren können. Freilich sind diese Figuren reichlich stereotyp geraten: So ist Marie, die hübsche Tochter eines gefeierten Schauspielers, ein bisschen das reiche Tussi, während sich die sportliche Franzi und die schlaue Kim mit Jungs und Liebesdingen herumschlagen müssen. Das wird das junge Zielpublikum aber nicht stören, deckt der Film doch sämtliche gewünschten Unterhaltungspunkte ab und bietet so neben einer bunten Mischung aus Abenteuer, Action, Krimi und Romanze auch schmissige Musik- und Gesangseinlagen sowie punktuell auch ernste Momente.

Neben den durchwegs gut besetzten Kids sind verschiedentlich auch berühmte Gesichter aus der deutschen Filmlandschaft zu sehen, unter anderem Jürgen Vogel, Thomas Heinze, Sylvester Groth und Armin Rohde. Jedoch werden diese Auftritte durch die sympathischen Kinderdarsteller und besonders durch die tolle Chemie zwischen den drei Mädchen im Zentrum stets überstrahlt. Nicht zuletzt dank der erstaunlich cleveren Krimihandlung ist Die drei !!! mehr als bloss eine Minirock-Variante ähnlicher Krimistoffe, sondern ein spannendes (erstes) Filmabenteuer der Hobby-Detektivinnen, das gespannt auf mehr macht.

/ pps