A Dog's Journey (2019)

A Dog's Journey (2019)

Bailey - Ein Hund kehrt zurück
  1. , ,
  2. , ,
  3. 109 Minuten

Filmkritik: Hündchen wechsel dich!

Hund Bailey (Stimme im Original von Josh Gad) hat sein Herrchen Ethan (Dennis Quaid) wiedergefunden und lebt mit ihm und dessen Ehefrau Hannah (Marg Hellenberger) auf der grossen Ranch. Aktuell ist auch Gloria (Betty Gilpin) mit ihrem kleinen Töchterchen da, dessen bester Freund Bailey geworden ist. Als Bailey aber die Kleine vor einer gefährlichen Situation retten muss, macht Gloria Schluss mit dem Landleben im Haus ihrer Eltern. Gemeinsam mit Töchterchen CJ geht's zurück in die Stadt, und auch Baileys Hundeseele muss einen Körper weiter ziehen. Zuvor verspricht er aber Ethan, dass er die kleine CJ wiederfinden und sie vor allen Gefahren beschützen wird.

Nachdem er in einem neuen Hundekörper aufgewacht ist, macht sich der ehemalige Bailey nun auf den Weg, sein Vorhaben in die Tat umzusetzen. Dabei wird er immer wieder vor grosse Herausforderungen gestellt, wechselt die Körper erneut und scheint erst Jahre nach dem Moment auf der Ranch auf eine junge Frau zu treffen, in welcher er seine Freundin CJ zu erkennen glaubt. Kann Bailey sein Versprechen halten? Und wird CJ (oder auch deren inzwischen alter Dad Ethan) den Hund wiedererkennen?

Wer damals schon den ersten Film mochte, wird sich in A Dog's Journey ebenso gut unterhalten. Nette Figuren, herzige Hündchen und viel Herz machen den Film für die ganze Familie sehenswert. Er ist kindgerecht und bietet sympathsiche Charaktere und Stars, die in ihrern Rollen aufgehen. Das passt, auch wenn man in Sachen Humor oder Tempo noch einiges an Luft nach oben hätte.

2017 wurde A Dog's Purpose, basierend auf der Romanreihe von W. Bruce Cameron, von Lasse Hallström in die Kinos gebracht. Und das mit angenehmen Erfolg: Die herzige Story über den Hund, der dank Reinkarnation immer wieder neue Aufgaben gestellt bekommt und diese auf sympathische Weise löst, kam beim Publikum sehr gut an und bekommt nun mit A Dog's Journey eine Fortsetzung. Diese wandelt auf sicheren Pfaden und macht von Anfang bis Ende einen sehr sympathischen und herzlichen Eindruck.

Liebevoll wird in den Film gestartet, Dennis Quaid und Marg Hellenberger geben ein tolles Paar ab, die Geschichte kommt ins Rollen und die ersten Storylines werden angeschoben. Dass bei den Reinkarnationen natürlich immer wieder traurige Momente anstehen, damit müssen wir uns arrangieren. Da A Dog's Journey ein reiner Familienfilm ist, kann man die Taschentücher im Hosensack lassen - ein bisschen Schluchzen muss aber erlaubt sein. Vor allem bei der ersten Verabschiedung auf dem Hof und dem dortigen Versprechen an Dennis Quaid.

Dass man A Dog's Journey keine grossen Überraschungen oder Wendungen bietet, ist ebenso erwartet wie auch die Tatsache, dass Witz und Spannung nur in kleinen Portionen angeboten werden. Regisseurin Gail Marcuso (eine erfahrene TV-Macherin) setzt dabei voll und ganz auf die Niedlichkeit der Vierbeiner, die von Josh Gad (Beauty and the Beast) sympathisch und nett gesprochen werden. Die Interaktionen zwischen Mensch und Tier sind sicher die Stärken von A Dog's Journey. Und davon gibt es auch genügend entsprechende Momente zu erleben.

/ muri