Brightburn (2019)

Brightburn (2019)

Brightburn: Son of Darkness

Von einer anderen Welt stammend, landet ein Kind auf der Erde. Ein Ehepaar, das sich schon lange Kinder gewünscht hat, findet es, nennt das Kind Brandon und zieht es gross. Je älter Brandon wird, desto mehr kommen seine übernatürlichen Kräfte zum Vorschein - und auch seine böse Seite in ihm.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
90 Minuten
Produktion
2019
Kinostart
, - Verleiher: Sony
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer 3 Deutsch, 01:32

Alle Trailer und Videos ansehen

Super Bad Boy

Was wäre, wenn sich einer wie Superman als böser Junge entpuppte? Darum dreht sich der Superheldenschocker von Produzent James Gunn («Guardians of the Galaxy»). Wir sagen euch, ob der Film super ist.

Oops...: Kino in England lässt Horrorfilm-Trailer vor Kinderfilm laufen

Da hat wohl jemand bei der Programmierung geschlafen. Bei einer Vorstellung des Kinderfilmes "Peppa Pig" bekamen die Kinobesucher zuvor die Trailer zu "Brightburn" und "Ma" zu sehen.

Neues unheimliches Poster zum Superhelden-Horrorfilm "Brightburn"

Was wäre, wenn ein übermächtiges Wesen wie Superman böse sein würde? Die Antwort gibt James Gunn ("Guardians of the Galaxy") in dem von ihm produzierten Schocker, welcher im Mai in die Kinos kommt.

Der böse Superboy: Neuer Trailer zum heisserwarteten Horrorfilm "Brightburn"

Updated!

In dem von James Gunn ("Guardians of the Galaxy") produzierten Film geht es um ein Ehepaar, welches einen Jungen bei sich aufnimmt, der übernatürlich Kräfte hat. Doch der Junge ist böse...

Yesss! Superhelden-Horrorfilm "Brightburn" kommt in die Schweizer Kinos

Was wäre, wenn Superman plötzlich böse wäre? Nein, nicht so wie in "Justice League", sondern so richtig horrormässig böse. Die Antwort gibt es im Mai auch in den Schweizer Kinos.

Schrecklich düster: Erster Trailer zum Superhelden-Horror "Brightburn"

Updated!

Ein Superheld, der schon immer für das Gute stand, schlägt bei "Brightburn" einen ganz anderen Kurs ein und erzählt eine Geschichte, deren Ablauf sich vom bekannten Ursprung unterscheidet.

Kommentare Total: 3

yan

Vielleicht lag es an den hohen Erwartungen, denn die Ausgangslage hörte sich schon verdammt interessant an.
Aber Brightburn ist eine leise Enttäuschung. Der Film geht keine Risiken ein und spult eintönig sein Programm ab. Etwas Horror da, etwas Coming-of-Age à la Superman da, doch Überraschungen bleiben aus. Zudem ist der Film nie besonders spannend, da man immer im Bilde ist, was als Nächstes passiert. Elizabeth Banks hat mir übrigens in der Rolle als Mutter gar nicht zugesagt.

crs

Filmkritik: Super Bad Boy

muri

Interessante Ausgangslage, die dann aber dazu benützt wird, kaum gruslige Effekte zu platzieren und den Zuschauer am Ende mit dem Eindruck zurück zu lassen, man habe soeben den Pilotfilm einer TV-Serie gesehen. Das Potenzial, das diese Story des "bösen" Superhelden hat, ist immens. Draus gemacht wurde leider nur der branchenübliche Effektthriller.

Kommentar schreiben