Wolkenbruch (2018)

Wolkenbruch (2018)

Bisher hat Motti Wolkenbruch immer brav getan, was seine jüdisch orthodoxe Mutter ihm vorschreibt. Als die Mutter ihn verkuppeln will und lauter junge Frauen einlädt, die er heiraten soll, weicht Motti vom traditionellen Pfad ab. Er verliebt sich in die schöne Nichtjüdin Laura.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
90 Minuten
Produktion
2018
Kinostart
,
Links
IMDb, TMDb
Themen
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Deutsch, 01:46

Jung, ledig, jüdisch sucht...

Zurich Film Festival 2018

Michi Steiner is back! Am Zurich Film Festival präsentierte er mit dieser Romanverfilmung die Weltpremiere seines neusten Filmes - den ersten seit dem berüchtigten "Missen-Massaker".

Jetzt auf Grossleinwand!

Der Film läuft aktuell an folgenden Tagen in den Schweizer Kinos:

Ausserdem kannst du ihn Openair sehen, das nächste Mal am 17. August 2019.

"Wolkenbruch" vertritt die Schweiz bei den Oscars 2020

Michael Steiners Publikums-Hit geht ins Rennen um eine Nomination für die 92. Academy Awards in der Kategorie "International Feature Film". Namhafte Konkurrenz gibt es bisher noch nicht.

Schweizer Filmpreis 2019: Die Gewinner

In Genf wurden am vergangenen Freitag die Schweizer Filmpreise vergeben. Auch wenn Publikumsfavorit "Wolkenbruch" mit fünf Nominationen ins Rennen ging, reichte es nur für einen Preis.

Fünfmal "Wolkenbruch": Die Nominationen für den Schweizer Filmpreis 2019

An den Solothurner Filmtagen wurde bekanntgegeben, wer sich alles am 22. März 2019 Hoffnungen auf einen Filmpreis machen darf. Publikumsliebling "Wolkenbruch" war anscheinend auch ein Juroren-Favorit.

54. Solothurner Filmtage mit dem berührenden Dokfilm "Tscharniblues II" eröffnet

Solothurner Filmtage 2019

...and so it begins. Bis zum 31. Januar 2019 werden in Solothurn erneut über 150 Schweizer Filme zu sehen sein. Eine etwas andere Fortsetzung machte am Donnerstagabend den Anfang.

Die meistbesuchten Filme in der Schweiz im Jahr 2018

11 for 2018

In diesem Jahr gingen viele Schweizerinnen und Schweizer wegen der Musik ins Kino. Klingt komisch, ist aber so. Doch auch Superhelden und Animationsfilme waren 2018 beliebt.

Wolkenbruch - Bester Kinostart eines Schweizer Films im Jahr 2018

Den Filmschaffenden gefällt's, dem Kino gefällt's und dem Zuschauer gefällt's: Der Film "Wolkenbruch" von Michael Steiner hat den besten Kinostart eines Schweizer Films im Jahr 2018.

Viggo "Aragorn" Mortensen eröffnet das Zurich Film Festival 2018

Zurich Film Festival 2018

Die Tragikomödie "Green Book" ist der Eröffnungsfilm der diesjährigen Ausgabe des ZFF. Dafür werden Regisseur Peter Farrelly und Hauptdarsteller Viggo Mortensen nach Zürich reisen.

Der neue Schweizer Kino-Hit? Erster Trailer zu "Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse"

Michael Steiner ist zurück! Der Regisseur von "Mein Name ist Eugen", "Grounding" und "Sennentunschti" hat den gefeierten Bestseller von Thomas Meyer verfilmt. Darin sucht ein junger Jude die Liebe.

Weltpremiere: "Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse" am 14. Zurich Film Festival

Zurich Film Festival 2018

Der neue Film des Schweizer Regisseurs Michael Steiner ("Grounding", "Sennentuntschi") wird am 29. September 2018 im Rahmen einer Gala während des 14. Zurich Film Festival uraufgeführt.

Kommentare Total: 5

Bellowulf

Das war ein erfrischend gutgemachter und witziger Film. Die Schauspieler sind fast alle top, insbesondere der Hauptdarsteller und seine Mutter. Die Dialoge sind gut geschrieben und die Pointen auf den Punkt und immer wieder überraschend. Sicher auf gleichem Niveau wie die göttliche Komödie, nur witziger...

Koni4711

Waren an der Vorpremiere von Wolkenbruch in Zug, bei ausverkaufter Aufführung!
Sehr gute Präsentation durch die diversen Filmschaffenden und Produzent!
Film und Musik waren für uns speziell und bereichernd. Es lohnt sich, nach dem lesen vom Buch auch diesen Film zu sehen! Gratulation!

globinli

War ein meist sehr lustiger, unterhaltsamer Film. Ob die orthodoxen Juden den lustig finden, sei dahin gestellt. Auch hätte ich mir etwas mehr Tiefe gewünscht. Kenne die jüdischen Bräuche wirklich nur oberflächlich. Trotzdem nimmt der Film einem in eine doch sehr spezielle Welt mit hinein.

Aber ob der Film einem jetzt mehr zur jüdischen Kulrur hin nimmt oder eher das bestätigt, was man sich so denkt - muss jeder selber wissen.

Jedenfalls mal ein ganz anderer Film. So total nicht hollywoodmässig - und das hat uns gefallen!

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen