Weiter zu OutNow.CH »
X

White Boy Rick (2018)

White Boy Rick (2018)

Oder: Junge, warum hast du nichts gelernt?

Ein Ricky kommt selten allein

Ein Ricky kommt selten allein

Richard Wershe Sr. (Matthew McConaughey) ist ein Kleinkrimineller, der zwielichtigen Leuten Waffen mit selbstgebastelten Schalldämpfern verkauft. Allerdings träumt er davon, einmal einen Videoverleih zu eröffnen. Sein 15-jähriger Sohn Ricky (Richie Merritt) scheint sich nicht sonderlich mit seiner Zukunft auseinanderzusetzen. Lieber hängt er mit seiner Gang ab, als etwas aus seinem Leben zu machen.

Als das FBI Papa Rick auf die Schliche kommt und droht, ihn auffliegen zu lassen, willigt sein Sohn ein, als Informant für das Bureau zu arbeiten. Bald vertickt Ricky Koks im vierstelligen Bereich und steigt in der Gang-Hierarchie auf - und bald kann er nicht mehr zwischen seinen Verpflichtungen und seinem Gangleben unterscheiden. So gerät "White Boy Rick" bald selbst ins Visier der Justiz. Er hat sich vom für die Gesetzeshüter nützlichen Jungen zunehmend zu einem Ärgernis in der Drogenbekämpfung entwickelt.


Film-Rating

Yann Demages Charakterporträt scheitert an diversen Stellen. Der Charakter, den er porträtiert, ist zwar grundsätzlich interessant und solide gespielt, aber mit der übermässigen Anzahl Figuren und den wirren Zeitsprüngen sowie einem langweiligen Look verpasst er es, die Zuschauer zu packen. Stattdessen ist der Film trotz cooler Musik und starkem Matthew McConaughey bald wieder vergessen.

» Ausführliche Kritik anzeigen


OutNow.CH:

Bewertung: 2.5

 

26.11.2018 / nna

Community:

Bewertung: 2.7 (2 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

1 Kommentar