Three Faces (2018)

Three Faces (2018)

Oder: Return of the Taxi Driver

Empower your vision.

Empower your vision.

Via Social Media erhalten der iranische Filmregisseur Jafar Panahi und die populäre TV-Schauspielerin Behnaz Jafari ein Video zugespielt. Dieses zeigt Marziyeh Rezaei, eine junge Frau aus der Bergregion, die unbedingt Schauspielerin hätte werden wollen. Doch ihre Eltern haben sie gezwungen, zu heiraten und damit ihre grosse Leidenschaft aufzugeben. Am Ende des Videos ist zu sehen, wie sich die verzweifelte junge Frau erhängt.

Rote Haare statt roter Teppich

Rote Haare statt roter Teppich

Echt oder Fake? Auf jeden Fall ist für den Regisseur und die Schauspielerin klar: Sie müssen selbst vor Ort gehen und herausfinden, wie es zu dieser mutmasslichen Tragödie hat kommen können. So machen sie sich mit dem Auto auf dem Weg in das Dorf in einer entlegenen türkischsprachigen Bergregion, in dem das Video gedreht worden ist. Dort versuchen sie, herauszufinden, was mit der jungen Frau passiert ist. Bei den Gesprächen mit den Einheimischen merken sie bald, dass hier etwas andere Regeln und Wertvorstellungen herrschen als in der Hauptstadt Teheran.


Film-Rating

Nach dem internationalen Erfolg von Taxi sitzt Regisseur Jafar Panahi wieder selbst als Hauptdarsteller am Steuer. Leider nimmt er damit zu viele Umwege und verliert sich in zähen Dialogen. Schade ist es um die drei titelgebenden Schauspielerinnen. Diese werden Opfer eines zu stark auf Konzept und zu wenig auf Story getrimmten Drehbuches. So fährt Panahi in seinem neuen Film schlussendlich im Kreis herum.

» Ausführliche Kritik anzeigen


OutNow.CH:

Bewertung: 2.5

 

16.05.2018 / ebe

Community:

Bewertung: 2.3 (2 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

1 Kommentar