A Star Is Born (2018)

Rah rah ah-ah-ah!

Als der Musikstar Jackson Maine (Bradley Cooper) nach einem Konzert in einer Bar abstürzt, trifft er auf die aufstrebende Sängerin Ally (Lady Gaga). Jackson ist begeistert von ihrem Talent, doch Ally träumt schon längst nicht mehr von einem grossen Durchbruch. Bei seinem nächsten Konzert holt er sie deshalb auf die Bühne, und sie singen gemeinsam einen ihrer selbstgeschriebenen Songs. Es ist der Anfang von Allys Karriere als Musikstar - und der einer grossen Liebe.


Unsere Kritiken

4.5 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Den Film sehen

» Kino: Heute | Morgen | Mittwoch | Donnerstag | Freitag | Samstag | Sonntag


Film-Informationen

Drehort: USA 2018
Genres: Drama, Musik, Musical, Romanze
Laufzeit: 135 Minuten

Kinostart: 04.10.2018
Verleih: Warner Bros. Switzerland

Regie: Bradley Cooper
Drehbuch: Eric Roth, Bradley Cooper, Will Fetters, William A. Wellman, Robert Garson

Darsteller: Lady Gaga, Bradley Cooper, Sam Elliott, Dave Chappelle, Anthony Ramos, Bonnie Somerville, Andrew Dice Clay, Michael Harney, D.J. Pierce, Willam Belli, Steven Ciceron, Rebecca Field, Rafi Gavron, Andrew Michaels, Jacob Taylor, Marlon Williams, Geronimo Vela, Frank Anello, Germano Blanco, Presley Cash

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

4 Kommentare

Toll gespielt und stark gesungen. Cooper und Gaga überzeugen, trotzdem fehlte mir ebenfalls die Chemie zwischen den Beiden. Zudem hat das Drehbuch Längen, es gibt Subplots, die angeschnitten werden, aber kaum zur Story beitragen, geschweige denn zu Ende erzählt werden. Allg. fand ich das Drehbuch nicht besonders spannend und einige Dialoge standen etwas quer im Raum.

Die letzte halbe Stunde hat mir hingegen sehr gut gefallen. Hier kommen dann auch Emotionen auf.

Die Songs sind spitze.

Ein gelungenes Remake, das für mich aber nicht ganz gerechtfertigt in den Himmel gelobt wird.

Gerade gesehen solche Tränen hatte ich ganz selten !! Werde den Film auf jeden Fall nochmals schauen Bradley Cooper und Lady Gaga sind breathtaking !! Bradley's erster Oscar als Director sehr realistisch sensationeller Film !!

Der Film verdient ein Naja...
Er hatte etliche Längen, und trotzdem waren einige Begebenheiten doch etwas zu kurz geraten.
Mir fehlte die Chemie zwischen Cooper und Gaga.
Aber: der Sountrack ist echt gut, Coopers Stimme überrascht und Lady Gaga erfüllt die gesanglichen Erwartungen voll und ganz (schauspielern kann sie auch nicht schlecht...).

Für mich ein Film, den man sehen kann, der es aber nicht in meine Filmsammlung schafft.

» Filmkritik: The Lady Gaga Concert Movie