The Spy Who Dumped Me (2018)

The Spy Who Dumped Me (2018)

Bad Spies

Audrey wird von ihrem Freund verlassen. Als ihr Ex plötzlich wieder in ihrer Wohnung auftaucht und sich herausstellt, dass er ein Spion ist, wird sie unfreiwillig in seinen Berusalltag hineingezogen. So öffnet sich für Audrey die Tür zu einer Undercover-Mission.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
117 Minuten
Produktion
2018
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer 3 Deutsch, 02:06

Alle Trailer und Videos ansehen

Was macht der Stick in der Mumu?

Ein USB-Stick, der die Agentenwelt durcheinander bringt. Dazu ein weibliches Duo, das sich ohne Kenntnisse durch die verschiedenen Spionageagenturen kämpfen muss. Das ist gar nicht mal so übel.

Erster Trailer zur Komödie "The Spy Who Dumped Me" mit Mila Kunis und Kate McKinnon

Von "Bad Mom" zu "Bad Agent": Mila Kunis spielt in dem Film von Susanna Fogel eine einfache Frau, die eine Zeitlang mit einem Agenten ausgeht und deshalb in die wilde Welt der Spionage gerät.

Kommentare Total: 2

yan

Nicht so schlecht, wie erwartet, aber trotzdem eine ziemlich typische Hollywood-Actionkomödie ohne grössere Überraschungen. Sobald Action und Komik zusammenkommt, macht der Film Spass. Kate McKinnon fand ich um einiges besser als Kunis, die seit einiger Zeit nur noch die selben Rollen spielt.

Bad Spies hat ein paar gute Momente, ein paar Lacher und ist kurzweiliger als erwartet. Viel erwarten, sollte man trotzdem nicht. Für einen gemütlichen Sonntagabend aber durchaus ausreichend.

muri

Filmkritik: Was macht der Stick in der Mumu?

Kommentar schreiben