Rampage: Big Meets Bigger (2018)

Rampage: Big Meets Bigger (2018)

Oder: Smoldering Intensity

Hi, I'm Negan

Hi, I'm Negan

David Okoye (Dwayne Johnson) ist überhaupt kein Menschenfreund, Tiere hat er aber dafür umso lieber. Als Primatenforscher hat er einen guten Draht zu Affen und weiss sich in ihrer Gegenwart auch richtig zu verhalten. Sein bester Freund ist ein grosser Albino-Gorilla namens George: ein prächtiges Tier mit gewöhnungsbedürftigem Humor und liebenswürdigem Charakter.

Don't touch!

Don't touch!

Als im All ein illegal durchgeführtes genetisches Experiment schiefgeht, gelangen Stoffe in die Atmosphäre, die George und zwei andere Tiere zu wilden Bestien verwandeln. Die Tiere wachsen rasant auf unnatürliche Weise und richten überall Schaden an. Um die Katastrophe zu verhindern, versucht David mithilfe einer Gentechnikerin (Naomie Harris), die mit den Experimenten in Verbindung steht, ein Gegenmittel zu finden, um nicht nur George, sondern ein ganzes Land vor den zerstörungswütigen Monstern zu retten.


Film-Rating

Nach Fast & Furious 8, Baywatch und Jumanji: Welcome to the Jungle lässt Dwayne Johnson nun als Primatenforscher-Badass in Rampage seine Muskeln spielen. Der lose auf dem gleichnamigen Arcade-Videospiel basierende Blockbuster von Regisseur Brad Peyton (San Andreas) ist ein actionreicher Monsterfilm ohne Substanz. Doch auch wenn man das Gehirn zu Hause lässt, sorgt der saudämliche Streifen immer wieder für Aufreger und Kopfschütteln.

» Ausführliche Kritik anzeigen


OutNow.CH:

Bewertung: 2.0

 

10.05.2018 / yan

Community:

Bewertung: 3.3 (15 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

3 Kommentare