Mirai - Mirai no Mirai (2018)

Ich habe garantiert nichts angestellt!

Kun ist Mamas und Papas Liebling: Der Junge steht im Zentrum der noch jungen Familie, erhält ungeteilte Aufmerksamkeit und Aufwendung für sich alleine. Kun mag Züge, spielt gerne mit Modelleisenbahnen, lernt die Namen der Loks auswendig, spielt im Garten mit dem Hund oder ärgert seine Eltern. Bis die Mutter eines Tages vom Spitalaufenthalt zurückkehrt und Kun - ganz zu seiner Verwunderung - eine Schwester mitbringt: Mirai. Anfänglich geniesst er deren Anwesenheit noch, sucht gemeinsam mit den Eltern nach einem Namen für das kleine Mädchen.


Unsere Kritiken

5.0 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Originaltitel: Mirai no Mirai
Englischer Titel: Mirai
Französischer Titel: Miraï, ma petite soeur

Drehort: Japan 2018
Genres: Animation, Drama, Familienfilm, Fantasy
Laufzeit: 100 Minuten

Regie: Mamoru Hosoda
Drehbuch: Mamoru Hosoda
Musik: Takagi Masakatsu

Darsteller: Haru Kuroki, Moka Kamishiraishi, Gen Hoshino, Kôji Yakusho, Kumiko Aso, Mitsuo Yoshihara, Yoshiko Miyazaki

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

1 Kommentar

» Filmkritik: Geschwisterliebe