Love, Simon (2018)

Love, Simon (2018)

Der Highschoolschüler Simon ist schwul, hat sich bisher aber nur einer Person offenbart: Mit einem ebenfalls schwulen Mitschüler, den er nur unter dem Pseudonym Blue kennt, tauscht er sich online aus. Als der Klassenclown Martin von seinem Geheimnis erfährt, erpresst er Simon.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
110 Minuten
Produktion
2018
Kinostart
, , - Verleiher: Fox
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer 2 Deutsch, 02:30

Alle Trailer und Videos ansehen

You've got Mail 2.0

Schon genug von Fussball? Etwas Romantik und Rätselspass gefällig? Wir empfehlen als Kontrastprogramm die erste - jawohl, erste! - Mainstream-Teen-Komödie mit einem schwulen Protagonisten.

Wegen der Fussball-WM 2018: Welche Filme sehen wir früher, welche später

Updated!Preview 2018

Nicht wenige werden im Juni mehr an Messi und Ronaldo als an Deadpool und Han Solo interessiert sein. Deshalb wird die Wartezeit bei einigen Filmen kürzer, bei anderen länger. Wir sagen bei welchen.

You've Got Mail: Neuer Trailer zur Tragikomödie "Love, Simon"

Updated!

Inmitten der Fussball-WM kriegen wir diesen Film, in welchem ein junger Mann so seine liebe Mühe mit seinem Coming-out hat. Basierend tut der Film auf dem Buch "Simon vs. the Homo Sapiens Agenda".

Kommentare Total: 3

yan

Kitschiger, aber süsser Coming-Of-Age-Film, der einen schwulen Jugendlichen in den Mittelpunkt stellt. Love, Simon hat mich zwar in der ersten Hälfte mit seinem Kitsch, vielen Klischees und unglaubwürdigen Figuren noch geärgert und ich war nah dran, nicht mehr weiter zu schauen. In der zweiten Hälfte trifft der Film aber oft die richtige Entscheidung und hat mich dann sogar zu Tränen gerührt.

sma

Wirklich ein schöner Coming-of-Age-Film, der mich gut unterhalten und mit seinem Finale sehr berührt hat. Jennifer Garner und Josh Duhamel sind das perfekte Elternpaar und Tony Hale ein toller Schulleiter. Ein paar Szenen sind einfach nur fantastisch, wie die Coming-out-Fantasien oder die grossen romantischen Gesten. Ein konventioneller Film, der sein Herz am rechten Platz hat.

pps

Filmkritik: You've got Mail 2.0

Kommentar schreiben