Johnny English Strikes Again (2018)

Johnny English - Man lebt nur dreimal

Johnny English Strikes Again (2018) Johnny English - Man lebt nur dreimal

Oder: Analog vs. Digital

Disco Fever!

Disco Fever!

Die britische Premierministerin (Emma Thompson) ist in Not! Ihr Land wird von Hackern angegriffen und die hauseigene Agentenabteilung entblösst. Jeder MI-7-Agent wird enttarnt und auch die cleversten Computerspezialisten können diese Attacken weder erklären, noch verhindern. Es gilt nun die Agenten zu finden, die nicht in der Computerdatei waren, um diese auf den Fall anzusetzen. Nach einem kleinen Vorfall mit altem Spionage-Spielzeug ist nur noch einer übrig: Johnny English (Rowan Atkinson)!

Ready Player One!

Ready Player One!

Der inzwischen als Lehrer arbeitende English macht sich zusammen mit seinem Partner Bough (Ben Miller) auf, die Hintermänner dieser Attacken zu entlarven. Als Old-School-Agent verlässt sich English dabei nicht auf Mobiltelefone, strombetriebene Autos oder anderen neumodischen Quark, sondern kramt die alten Waffen und den Aston Martin hervor. Die Ermittlungen führen unser dynamisches Duo nach Frankreich, wo sie auf die schöne Ophelia (Olga Kurylenko) treffen, die mehr weiss, als sie zugibt. English ist der beste Mann vor Ort und tappt natürlich in jedes Fettnäpfchen, in das man so tappen kann...


Film-Rating

Auch wenn Johnny English Strikes Again wie auch seine Vorgänger kein grosser Film geworden ist, so darf man doch ein paar Mal grinsen oder auch lauthals herauslachen. Vor allem der erste Teil des Films punktet mit Witz und Pepp, lässt aber halt leider danach nur noch eine routinierte und nicht mehr so unterhaltsame Auflösung folgen. Von den "English"-Filmen sicherlich der Beste. Auch wenn das kein Lob partout ist...

» Ausführliche Kritik anzeigen


OutNow.CH:

Bewertung: 3.5

 

09.10.2018 / muri

Community:

Bewertung: 3.1 (9 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

2 Kommentare