Weiter zu OutNow.CH »
X

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer (2018)

"Ach schau her, ein Kuckuckskind."

Irgendwo im weiten Meer liegt die Insel Lummerland, auf der genau vier Menschen leben: König Alfons (Uwe Ochsenknecht) und seine drei Untertanen Lokomotivführer Lukas (Henning Baum), Ladenbesitzerin Frau Waas (Annette Frier) und Herr Ärmel (Christoph Maria Herbst). Als der Postbote (Volker Zack) dann eines Tages ein falsch adressiertes Paket abliefert, ist die Insel um einen Bewohner reicher - um ein kleines Kind, welches die Bewohner Jim Knopf taufen. Jim wächst bei seiner Pflegemutter Frau Waas auf.


Unsere Kritiken

4.5 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Den Film sehen

» Kino: Heute | Morgen | Sonntag | Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag


Film-Informationen

Englischer Titel: Jim Button and Luke the Engine Driver

Drehort: Deutschland 2018
Genres: Abenteuer, Familienfilm, Fantasy
Laufzeit: 105 Minuten

Kinostart: 29.03.2018
Verleih: Warner Bros. Switzerland

Regie: Dennis Gansel
Drehbuch: Dirk Ahner, Andrew Birkin, Michael Ende (Buch), James V. Hart, Sebastian Niemann
Musik: Ralf Wengenmayr

Darsteller: Henning Baum, Kao Chenmin, Leighanne Esperanzate, Annette Frier, Solomon Gordon, Eden Gough, Christoph Maria Herbst, Rick Kavanian, Uwe Ochsenknecht

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

2 Kommentare

Das Machwerk hat so viel Fantasie wie eine Dokumentation über Schrauben und so viel Charme wie ein Macho mit Thestosteronüberschuss . Ich habe es bereut dieses Machwerk angeschaut zu haben. Schöne Bilder machen noch lange keinen guten Film.
Alle Darstelle von Lummerland sind fehlbesetzungen
Henning Baum als Lukas der Lokomotivführer geht gar nicht, Uwe Ochsenknecht als König Alfons ist eine Zumutung, Anette Frier als Frau Waas ..reden wir lieber nicht darüber und zu guter letzt Christop Maria Herbst als Herr Ärmel ebenso fehl besetzt.
Da schaue ich mir lieber die Geschichte noch einmal von der Augsburger Puppenkiste an..denn da spielen die Puppen nicht so hölzern wie es die Schauspieler hier tun.

» Filmkritik: Das mit dem "Eine Insel mit zwei Bergen..."