Green Book (2018)

Green Book - Eine besondere Freundschaft

Wir sind die Coolsten, wenn wir cruisen...

New York in den Sechzigern: Tony Lip (Viggo Mortensen) lebt ein einfaches Leben als Sicherheitsangestellter in einem Club und sorgt für seine Familie. Als er von einem Freund einen Chauffeurjob angeboten kriegt, staunt er nicht schlecht, denn der Kunde, Don Shirley (Mahershala Ali), ist dunkelhäutig. Tony soll den Musiker in den tiefrassistischen Südstaaten von Auftritt zu Auftritt bringen. Er überwindet vorläufig seinen Rassismus und nimmt den Job an.


Unsere Kritiken

5.0 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Den Film sehen

» Kino: Heute | Morgen | Freitag | Samstag | Sonntag | Montag | Dienstag


Film-Informationen

Deutscher Titel: Green Book - Eine besondere Freundschaft

Drehort: USA 2018
Genres: Biografie, Komödie, Drama
Laufzeit: 130 Minuten

Kinostart: 31.01.2019
Verleih: Ascot Elite

Regie: Peter Farrelly
Drehbuch: Nick Vallelonga, Brian Currie, Peter Farrelly
Musik: Kristopher Bowers

Darsteller: Linda Cardellini, Viggo Mortensen, Mahershala Ali, Don Stark, Sebastian Maniscalco, P.J. Byrne, Brian Stepanek, Iqbal Theba, Tom Virtue, Ricky Muse, Joseph Cortese, Daniel Greene, Ninja N. Devoe, Johnny Williams, David Kallaway, Anthony Mangano, Geraldine Singer, Jim Klock, Rebecca Chulew, Paul Sloan

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

3 Kommentare

...bin da auch der Meinung von sma: Green Book ist richtig gut, macht durchgehend Spass und die beiden Hauptdarsteller sind fantastisch. Dass dabei viele Klischees durchgekaut werden und die Story die erwarteten Punkte abhakt, stört zwar nicht, macht den Film aber schlussendlich doch zum klassischen Crowdpleaser. Eine äusserst sympathische, witzige und trotzdem wichtige Komödie ist Green Book aber dennoch geworden.

Kein neues Three Billboards, aber etwas mehr als der klassische Crowdpleaser.
Green Book überzeugt vor allem mit einem fantastischen Viggo Mortensen in der Hauptrolle. Nicht nur aufgrund der zusätzlichen Pfunde wirkt sein Tony Lip so glaubhaft und sympathisch. Mahershala Ali hat mit dem ruhigeren Part in dem dynamischen Duo weit weniger Szenen, um sich zu beweisen. Dabei spielt der Film clever mit der Machtstruktur zwischen den beiden. Filmisch gibt es ein paar Highlightszenen und auch emotional geht er einem ans Herz. Natürlich werden hier unzählige Klischees bedient und die Geschichte läuft erwartbar ab, aber Green Book ist trotzdem ein unterhaltsamer und guter Film.

» Filmkritik: Driving Mr. Shirley