Entebbe (2018)

7 Tage in Entebbe

Welcome to Entebbe

Im Sommer 1976 wird ein Flugzeug der Air France auf dem Weg von Tel Aviv nach Paris entführt. Zwei der Entführer sind palästinensische Mitglieder der radikalen Volksfront für die Befreiung Palästinas, die beiden anderen - Wilfried Böse (Daniel Brühl) und Brigitte Kuhlmann (Rosamund Pike) - sind deutsche Linksradikale. Sie leiten den Flug nach Entebbe in Uganda um. Dort empfängt Diktator Idi Amin Dada (Nonso Anozie) die Entführer mit offenen Armen. In einem leeren Terminal halten diese die Geiseln gefangen und fordern die Freilassung aller pro-palästinensischen Militanten, die sich in israelischer Haft befinden.


Unsere Kritiken

3.0 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Deutscher Titel: 7 Tage in Entebbe

Drehorte: Grossbritannien, USA 2018
Genres: Crime, Drama, Thriller
Laufzeit: 107 Minuten

Kinostart: 03.05.2018
Verleih: Impuls Pictures AG

Regie: José Padilha
Drehbuch: Gregory Burke
Musik: Rodrigo Amarante

Darsteller: Rosamund Pike, Daniel Brühl, Eddie Marsan, Ben Schnetzer, Nonso Anozie, Denis Menochet, Juan Pablo Raba, Mark Ivanir, Kamil Lemieszewski, Andrea Deck, Peter Sullivan, Lior Ashkenazi, Brontis Jodorowsky, Anchel Bunani, Natalie Stone, Vincent Riotta, Daniel Ben Zenou, David Annen, Yiftach Klein, Flynn Allen

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

1 Kommentar

» Filmkritik: Böse ist böse