Eldorado (2018)

Ausgehend von seiner persönlichen Begegnung mit dem italienischen Flüchtlingskind Giovanna im Zweiten Weltkrieg erzählt Markus Imhoof, wie Flüchtlinge und Migranten heute behandelt werden: auf dem Mittelmeer, im Libanon, in Italien, in Deutschland und in der Schweiz.

Regie
Genre
Laufzeit
100 Minuten
Produktion
2018
Kinostart
, ,
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Deutsch, 02:16

Der Kreislauf der Tomate

Berlinale 2018

Der "More than Honey"-Regisseur Markus Imhoof nimmt sich der Flüchtlingskrise an in einem sehr persönlich gefärbten Dokumentarfilm. Keine einfache Kost - aber ein wichtiger und eindrücklicher Film.

Schweizer Filmpreis 2019: Die Gewinner

In Genf wurden am vergangenen Freitag die Schweizer Filmpreise vergeben. Auch wenn Publikumsfavorit "Wolkenbruch" mit fünf Nominationen ins Rennen ging, reichte es nur für einen Preis.

Fünfmal "Wolkenbruch": Die Nominationen für den Schweizer Filmpreis 2019

An den Solothurner Filmtagen wurde bekanntgegeben, wer sich alles am 22. März 2019 Hoffnungen auf einen Filmpreis machen darf. Publikumsliebling "Wolkenbruch" war anscheinend auch ein Juroren-Favorit.

Die Schweiz ist raus: Noch neun Filme kämpfen um den Fremdsprachen-Oscar

Es hat wieder nicht gereicht. Der Schweizer Beitrag "Eldorado" vom Markus Imhoof wurde nicht auf die Shortlist der Academy gesetzt. Weiter im Rennen sind unter anderem "Roma" und "Cold War".

Vom Regisseur von "More than Honey": Erster Trailer zu Markus Imhoofs "Eldorado"

Mit seiner Bienli-Doku lockte Markus Imhoof vor etwas mehr als fünf Jahren über 250'000 Leute in die Schweizer Kinos. In seinem neusten Film richtet der Schweizer den Fokus auf Flüchtlinge.