Dragged Across Concrete (2018)

Dragged Across Concrete (2018)

  1. , ,

Kommentare Total: 2

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

Sortierung:

ma

Filmkritik: Making movies great again?

yan

It's bullshit, but it's reality!

Wäre der Showdown am Ende doch nur ein bisschen besser ausgearbeitet gewesen, dann hätte ich Dragged Across Concrete noch mehr gefeiert. Denn bis zur letzten halben Stunde macht S. Craig Zahler auch bei seinem dritten Film praktisch alles richtig.

Ja, Gibson und Vaughn spielen zwei Dinosaurier, die mit ihrer Ideologien hinterherhinken, aber sie spielen die beiden Figuren grossartig und es gibt absolut keinen Grund, hier Politisches hinein zu interpretieren. Die Figuren sind nun einmal so und im Vergleich zu Actionperlen wie John Wick und Co. bleibt man hier wenigstens realistisch.

Dragged Across Concrete macht Spass und Zahler muss sich überhaupt nicht hinter Grindhouse und Exploitation verstecken, denn sein Film hätte auch ohne diese für ihn typischen blutigen Momente nichts an Unterhaltungswert eingebüsst. Doch Zahler bleibt sich treu: mit seiner selbstironischen und zynischen Art provoziert er auch hier und wird damit nicht nur dem Outnow-Kritiker vor den Kopf stossen.

Für mich ist Dragged Across Concrete ein ehrlicher Einblick in das Leben zweier schlecht bezahlter Cops. Das ist dreckig, düster und nicht fair. Genauso wie das Leben. Dies unterhält zwar ungemein, aber dies manchmal tragischer, als wir es gerne hätten.

4.5

Kommentar schreiben