The Darkest Minds (2018)

The Darkest Minds (2018)

Die Überlebenden

Nachdem nur wenige Kinder und Jugendliche eine Epidemie überlebt haben und besondere Fähigkeiten entwickelt haben, werden sie von der Regierung aus Angst in Lager gesteckt. Ruby gelingt es, aus ihrem Lager zu entkommen, und sie schliesst sich einer Gruppe Gleichgesinnter an.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
105 Minuten
Produktion
2018
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Deutsch, 02:12

Alle Trailer und Videos ansehen

Sind wir nicht alle ein bisschen X-Men?

Alle Kinder der USA sind tot. Alle Kinder? Nein, ein paar haben die Seuche überlebt und entwickeln Superkräfte. Wie das halt so passiert. Das gefällt den Erwachsenen gar nicht. Und wie gefällt's uns?

Luke Evans bei Roland Emmerichs "Midway" mit von der Partie

Bis jetzt standen für Emmerichs Weltkriegs-Drama nur Woody Harrelson und Mandy Moore als Darsteller fest. Nun soll aber auch Luke Evans zum Cast dazustossen. Und seine Rolle ist auch schon bekannt.

"X-Men" trifft auf "Hunger Games": Erster Trailer zu "The Darkest Minds - Die Überlebenden"

Als einige Teenager auf mysteriöse Weise beginnen, mächtige, übernatürliche Kräfte zu entwickeln, werden Sie von der Regierung zur Bedrohung erklärt. Regie führte Jennifer Yuh ("Kung Fu Panda 2").

Die 11 Filme von 2018, über die noch niemand spricht

Preview 2018

Filme wie "Deadpool 2" oder "Avengers 3" auf eine Vorfreuden-Liste packen kann jeder. Wir wollen uns jedoch jenen Filmen widmen, die zu den grossen Überraschungen von 2018 werden könnten.

Kommentare Total: 2

yan

Meh. Wannabe-Mutants in einer nur oberflächlich interessanten YA-Dystopie. Das hat man alles schon x-men ähhh x-mal gesehen.

pps

Filmkritik: Sind wir nicht alle ein bisschen X-Men?

Kommentar schreiben