Bohemian Rhapsody (2018)

Bohemian Rhapsody (2018)

Nach der Gründung ihrer Band Queen geht für Freddie, Brian, Roger und John die Post ab. Die vier Musiker werden zu Weltstars, während es hinter den Kulissen brodelt. Leadsänger Mercury kämpft mit inneren Dämonen und der Tatsache, dass seine Homosexualität nicht öffentlich werden darf.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
134 Minuten
Produktion
, 2018
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer 2 Deutsch, 02:23

Alle Trailer und Videos ansehen

Mamma Mia, Mamma Mia, Mamma Mia let me go!

Als in den Siebzigern Queen die Welt im Sturm eroberte, verfielen die Fans weltweit den vier Musikern, allen voran Sänger Freddie Mercury. Doch hinter den Kulissen sah es etwas anders aus.

Jetzt unter freiem Himmel!

Der Film wird Openair aufgeführt, das nächste Mal am 23. August 2019.

Kinojahr 2019: Das waren die Kassenhits der ersten Jahreshälfte

Welche Filme verzeichneten im ersten Halbjahr 2019 in der Schweiz am meisten Kinobesucher? Ja, "Avengers: Endgame" ist auf dem ersten Platz. Aber welche Filme sind dahinter?

007 und sein Aston Martin sind zu Hause in neuen Bildern zu «Bond 25»

Das Filmteam hinter dem 25. Einsatz von James Bond hat das schöne Jamaika bereits wieder verlassen und dreht momentan in London. Aus der englischen Hauptstadt erreichen uns nun neue Bilder.

Tarantino & Co.: Unsere 11 meisterwarteten Filme vom Cannes-Filmfestival 2019

Cannes 2019

Es ist mal wieder so weit: Drei todesmutige OutNower werden auch in diesem Jahr mit 4'000 anderen Journalisten an die Croisette reisen. Wir sagen euch, auf welche Filme wir uns am meisten freuen.

Cast und erste Inhaltsangabe zum neuen "James Bond"-Film enthüllt

Die Produzenten haben während eines Events offenbart, wer neben Daniel Craig sonst noch alles mitspielt und um was es in dem Film von Regisseur Cary Joji Fukunaga gehen wird.

Taron Egerton singt "Rocket Man" im offiziellen Musikvideo zum Elton-John-Biopic

Dass im Biopic mit dem Titel "Rocketman" auch der Song "Rocket Man" nicht fehlen darf, ist logisch. Nun haben die Macher ein Video veröffentlicht, in dem die Gesangskünste von Egerton zu hören sind.

Oscars 2019: Die Gewinner

Guten Morgen, ihr Filmbegeisterten. Vergangene Nacht wurden zum 91. Mal die Academy Awards verliehen. Einen grossen Abräumer gab es nicht. Als bester Film wurde "Green Book" ausgezeichnet.

Neuer Trailer zum Elton-John-Biopic "Rocketman" mit Taron Egerton

Nach einem Featurette, das uns die beeindruckende Singstimme von Egerton zeigte, kommt hier endlich der zweite Trailer zum heisserwarteten Film von Dexter Fletcher ("Bohemian Rhapsody").

Mit allen Höhen und Tiefen: Neues Featurette zu "Rocketman"

Das Biopic über Elton John wird seine Weltpremiere in Cannes feiern. Passend dazu hat Paramount einen neuen Blick hinter die Kulissen enthüllt, in dem auch Elton John selbst zu Wort kommt.

Oscars 2019: Die Nominationen

"The Favourite" und "Roma" gehen beide mit zehn Nominationen ins Rennen. "Black Panther" wurde weiter als überhaupt erste Comicverfilmung in der Kategorie "Bester Film" nominiert.

Filmmaterial aus "Rocketman" haut Kinobesitzer und Journalisten um

Ende Mai kommt das heisserwartete Elton-John-Biopic in die Kinos. Leute, die in dieser Woche an der CinemaCon waren, konnten schon viel neues Material sehen. Wir haben die Reaktionen gesammelt.

Golden Globes 2019: "Bohemian Rhapsody" und "Green Book" sind die grossen Gewinner

Oooook, das war jetzt überraschend: Nicht "A Star Is Born" oder "The Favourite" holten letzte Nacht die Preise. Als bester Animationsfilm wurde zudem "Spider-Man: Into the Spider-Verse ausgezeichnet.

Chris' elf meisterwarteten Filme von 2019

Preview 2019

Eine Liste, die Anfang 2019 wegen der Vorfreude zum Schmunzeln bringt und Ende 2019 wegen des Endresultates vielleicht für Entsetzen sorgen wird. Auf was freut ihr euch am meisten?

Play: Die 11 besten Trailer von 2018

11 for 2018

Filmvorschauen sind im Idealfall selbst kleine Kunstwerke, die auf einen kommenden Streifen gluschtig machen sollen, ohne dabei zu viel zu verraten. Wir stellen euch unsere Highlights von 2018 vor.

11 tolle Filme, die 2018 kaum jemand sehen wollte

11 for 2018

Auch in diesem Jahr schauen wir vorwurfsvoll in die Runde. Viele tolle Filme gingen auch 2018 leider wieder unter. Wir rücken diese vergessen gegangenen Highlights nun ins Rampenlicht.

Wow: Elton-John-Darsteller Taron Egerton singt an Oscar-Party mit Elton John

Im Elton-John-Biopic "Rocketman" singt Hauptdarsteller Taron Egerton auch viele Songs des Musik-Genies selbst. Seine Gesangskünste gab der Engländer nun an einer Oscar-Party zum Besten.

Oscars 2019: Live-Ticker und Jubel/Motz-Thread

Die Nacht der Nächte ist endlich hier. Im Dolby Theatre in Los Angeles werden zum 91. Mal die Academy Awards verliehen. Wir bleiben wach und tickern die ganze Preisverleihung hindurch.

"We will, we will... rock the Oscars!"

Der Academy ist wenige Tage vor der Verleihung der Oscars ein Coup gelungen: Queen wird live während der Show performen. Der Queen-Film "Bohemian Rhapsody" ist für fünf Oscars nominiert.

Taron Egerton singt! Featurette zum Elton-John-Biopic "Rocketman"

In einem kurzen Blick hinter die Kulissen erfahren wir, dass Hauptdarsteller Taron Egerton ("Kingsman") die Hits von Elton Song am Set des Filmes selbst gesungen hat. Selbst Elton John war begeistert.

BAFTAs 2019: "Roma" und "The Favourite" sind die grossen Gewinner

Alfonso Cuarón Herzensprojekt wurde unter anderem in den Kategorien "Bester Film" und "Beste Regie" ausgezeichnet. Für die Historien-Komödie von Yorgos Lanthimos gab es derweil sieben Preise

Fünfmal "Wolkenbruch": Die Nominationen für den Schweizer Filmpreis 2019

An den Solothurner Filmtagen wurde bekanntgegeben, wer sich alles am 22. März 2019 Hoffnungen auf einen Filmpreis machen darf. Publikumsliebling "Wolkenbruch" war anscheinend auch ein Juroren-Favorit.

Oscars 2019: Die Nominationen im Live-Stream und im Ticker

Auch wenn der Schweizer Beitrag "Eldorado" nicht mehr dabei ist, warten auch die Film-Fans hierzulande gespannt auf Oscar-Nominationen, welche ab 14:20 bekanntgegeben werden.

"Green Book" gewinnt Producers Guild Award und ist nun Oscar-Favorit

Die unglaublich unterhaltsame Tragikomödie mit Viggo Mortensen und Mahershala Ali hat bei der Produzenten-Preisverleihung den Award für den besten Film erhalten. Gibt es als nächstes den Oscar?

BAFTAs 2019: Historien-Komödie "The Favourite" mit zwölf Nominationen

Drei Tage nach der Verleihung der Golden Globes wissen wir nun, wer alles im Rennen um die "britischen Oscar" ist. Mit am meisten Nominationen wurde der neue Film von Yorgos Lanthimos bedacht.

Die meistbesuchten Filme in der Schweiz im Jahr 2018

11 for 2018

In diesem Jahr gingen viele Schweizerinnen und Schweizer wegen der Musik ins Kino. Klingt komisch, ist aber so. Doch auch Superhelden und Animationsfilme waren 2018 beliebt.

"Bohemian Rhapsody" - Der erfolgreichste Film des Jahres 2018 in der Schweiz

Die legendäre Rockband besitzt auf Welt eine riesige Fangemeinde. Und wenn ein Film mit Queen und dem Leadsänger Freddie Mercury ins Kino kommt, wirkt sich das entsprechend auf die Besucherzahlen aus.

Golden Globes 2019: Die Nominationen

Am 7. Januar werden mal wieder die beliebten Gold-Kugeln verteilt. Die Hollywood Foreign Press Association hat jetzt bekanntgegeben, wer alles um die Golden Globes kämpfen wird.

OutCast - Episode 60: Bohemian Rhapsody und unsere Lieblingsmusikfilme

OutCast

Nach diversen Tumulten in der Produktion kriegen wir endlich das Biopic zu Queen und deren Frontmann Freddie Mercury zu sehen. Grund genug, um auch noch ein paar tolle Musikfilme aufzulisten.

OutCast - Episode 59: Halloween (2018) und Marcos Halloween-Countdown-Rückblick

OutCast

Es wird spooky im OutCast! Wir diskutieren über den neusten Film in der Halloween-Reihe und Marco erzählt von seinem Vorhaben, im Oktober jeden Tag einen Horrofilm zu schauen.

Finaler Trailer zu "Bohemian Rhapsody"

Nächste Woche ist es so weit: Da kommt die Story von Freddie Mercury und die Band Queen in "Bohemian Rhapsody" in die Schweizer Kinos. Zur Einstimmung gibt es von 20th Century Fox den finalen Trailer.

Jean-Marc Vallée verfilmt ein John-Lennon-Yoko-Ono-Drama

Universal hat sich ein Package geschnappt, welches unter anderem ein Skript des Autors Anthony McCarten enthält. Es beinhaltet die Geschichte zwischen John Lennon und seiner Frau Yoko Ono.

"We Will Rock You" - Clip zu "Bohemian Rhapsody"

Der Song 'We Will Rock You' gehört zweifelsohne zu den Klassikern von Queen. Natürlich darf dieser auch im Film "Bohemian Rhapsody" nicht fehlen. Dazu ein kurzer Film-Clip, wie der entstanden ist.

Wie Rami Malek zu Freddie Mercury wurde: Featurette zu "Bohemian Rhapsody"

Im kleinen Blick hinter die Kulissen sehen wir, wie sich der Schauspieler auf die schwierige Rolle der Musik-Legende vorbereitet hat und dass sogar ein Bewegungs-Coach angeheuert wurde.

Immer höher! Erster Ausschnitt aus dem Queen-Biopic "Bohemian Rhapsody"

"Bohemian Rhapsody" ist ein toller Song, der jedoch nicht so einfach zum Aufnehmen war. Im veröffentlichten Clip sehen wir, wie Freddie Mercury versucht, das gewünschte "Galileo" hinzubekommen.

Neuer Trailer zum Queen-Film "Bohemian Rhapsody"

Rami Malek ("Mr. Robot") spielt in dem Film den unvergleichlichen Freddie Mercury. Der Film zeichnet den Weg des Künstlers sowie der Band, deren Musik auch heute noch rauf und runter gehört wird.

Trotz Entlassung: Bryan Singer wird als Regisseur von "Bohemian Rhapsody" aufgelistet sein

Nachdem der Macher von Filmen wie "The Usual Suspects" und "X-Men" vor ein paar Monaten von allen Arbeiten beim Queen-Film enthoben wurde, bleibt er trotzdem offiziell der Regisseur des Filmes.

Rami Malek ist Freddie Mercury: Erster Trailer zum Queen-Film "Bohemian Rhapsody"

Zu der Musik der legendären Band kriegen wir das erste Filmmaterial zum heissersehnten Queen-Film zu sehen. Darin verwandelt sich "Mr. Robot"-Star Malek in den legendären Freddy Mercury

Neue Bilder von Rami Malek als Freddie Mercury in "Bohemian Rhapsody"

Von der CinemaCon in Las Vegas erreicht uns neues Bildmaterial zum Queen-Biopic, in dem Rami Malek ("Mr. Robot") anscheinend eine grandiose Vorstellung als Freddie Mercury zeigt.

"Kingsman"-Star Taron Egerton spielt Elton John und wird selbst singen

Die Arbeit am Biopic "Rocketman" über die Pop-Legende Elton John scheint wieder aufgenommen worden zu sein. Neuer Star des Film ist Taron Egerton, auf dem Regiestuhl sitzt neu Dexter Fletcher.

Fox verschiebt "X-Men: Dark Phoenix" und "The New Mutants"

Eigentlich wollte das Studio in diesem Jahr drei Filme basierend auf X-Men-Figuren in die Kinos bringen. Jetzt ist es mit "Deadpool 2" gerade mal noch einer. Professor X und Co. kommen erst 2019.

Muris hoffnungsvoll erwartete Filme 2018

Preview 2018

Wer einen kurzen Blick auf die Filmstarts 2018 wirft, dürfte erkennen, dass eine Begrenzung auf 11 hoffnungsvolle Filme recht schwer ist. Probiert haben wir es trotzdem. Guckt einfach mal rein.

Kommentare Total: 7

Benster

Gut gelungen, der Film. Getragen wird er vor allem von der tollen Queen-Musik. Etwas schade fand ich, dass Rami Malek trotz grosser Anstrengung nicht authentisch rüberkommt. Auf mich hat Freddie Mercury immer völlig anders gewirkt, daher hats nicht ganz gepasst. Ist aber wohl meine subjektive Wahrnehmung. Objektiv betrachtet leidet der Film dennoch an Maleks "overacting".

sma

Ein völlig beliebiges Biopic über eine englische Band mit der Musik von Queen.
Ich mochte die Eröffnungssequenz, weil hier der Schnitt vernünftig ist und man Rami Maleks Gesicht nicht sieht. Lucy Bolton ist liebenswert und ihre ersten beiden Szenen mit Malek sind charmant. Ausserdem kannte ich "Love of My Life" nicht, der sehr prägnant im Film ist und seitdem als Ohrwurm in meinem Kopf dudelt (you've hurt me).
Die Darstellung von Freddie Mercury, besonders in der ersten Hälfte, sehe ich sehr kritisch. Auch weil der Film auf eine widerliche Art anbiedernd ist und extrem unkritisch allen anderen Figuren gegenüber. Liebe Grüsse an Brian May.
Wer jemals in seinem Leben einen Film über einen Musiker gesehen hat, kennt Bohemian Rhapsody bereits. Und sehr wahrscheinlich auch mindestens einen besseren Musikfilm.
Rami Malek strengt sich sehr an in der Rolle, aber allein durch die falschen Zähne (Pferdegebiss) wirkt es über weite Strecken sehr seltsam. Ich habe ihn den Rockstar jedenfalls nicht abgekauft. Alle anderen Schauspieler sind Hintergrundrauschen und trotzdem ist der Film kein vernünftiges Biopic über Freddie Mercury. Zu sehr drängt sich Queen in den Vordergrund, wird auf ein Podest gestellt. Freddies Probleme werden als Sabotage an der Band dargestellt.
Das populäre Live Aid Finale war für mich die gruseligste Wiederauferstehung seit Peter Cushing in Rogue One. Es wirkt, als hätte es für Queen nie einen wichtigeren Moment in ihrer Karriere gegeben als diese zwanzig Minuten. Das digitale Publikum wirkt wie aus einem Videospiel. Man kann sich die Originalaufnahmen ansehen. Man kann sich in 135 Minuten ganze drei Mal "A Night at the Opera" anhören. Ich verstehe die Begeisterung der Queenfans nicht. Ich verstehe die Begeisterung des Kinopublikums nicht. Ich verstehe sämtliche Filmpreisverleihungen nicht. Diesen Film darf man nicht unkritisch betrachten und ich habe den Namen von Bryan Singer (Regisseur) noch gar nicht erwähnt.
Der grösste Witz des Films ist übrigens der Schnitt. Planlos, wahllos und in der ersten Hälfte eine einzige Katastrophe. Als dürfte die Kamera nicht länger als eine Sekunde auf einer Person verweilen. Als gäb es nur Schnitt/Gegenschnitt in Gesprächen.
In der Welt von Bohemian Rhapsody muss Freddie dafür bestraft werden, dass er sich nicht den gesellschaftlichen Konventionen beugt. Und auf Verrat an der Königin steht die Todesstrafe. Da hilft auch keine Entschuldigung.
"Don't Stop Me Now" wird erst im Abspann gespielt, auch doof.

yan

Natürlich kann man Bryan Singer vorwerfen, dass er aus Bohemian Rhapsody ein typisches Musiker-Biopic geschaffen hat. Natürlich hat man mit dieser Aussage recht, der Queen-Film ist der erwartete Zuschauermagnet, ein Film, der ein gutes Gefühl hinterlässt und mit seiner Musik gleichzeitig ein Lächeln und Tränen ins Gesicht zaubert. Inszeniert ist der Film top, Rami Malek als Freddie ist göttlich und über die grandiose Musik der Band müssen wir gar nicht sprechen. Toller Film, den ich mir bestimmt noch ein paar Mal ansehen werde!

5.5

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen