Weiter zu OutNow.CH »
X

Ballon (2018)

Ballon (2018)

Oder: (R)aufgeflogen

Jetzt aber rauf hier!

Jetzt aber rauf hier!

Sommer 1979: Die Familien Strelzyk und Wetzel wollen dem Unrechtsstaat DDR entfliehen, um im Westen in Freiheit zu leben. Da dies jedoch aufgrund der Grenzwache fast unmöglich ist, beginnen sie, im Geheimen einen Heissluftballon zu bauen. Mit diesem wollen sie mitten in der Nacht emporsteigen und dann mit Hilfe des Windes in den Westen fliegen. Ein erster Versuch gestartet, doch misslingt er um nur wenige Hundert Meter. Mit viel Glück schaffen sie es, von der Grenzwache unentdeckt zu bleiben und wieder nach Hause zu gelangen.

Schnauz = Bösewicht

Schnauz = Bösewicht

Doch der Ballon wird am nächsten Morgen trotzdem gefunden, was den Oberstleutnant Seidel (Thomas Kretschmann) auf den Plan ruft. Er setzt fortan alles daran, die "Verräter" zu fassen. In einem Wettlauf gegen die Zeit versuchen die Strelzyks und die Wetzels nun, einen neuen Ballon zu bauen, mit dem ihr Vorhaben dann gelingen soll. Dabei kommt ihnen Seidel jedoch je länger je mehr gefährlich nahe...


Film-Rating

In seinem ersten ernsten Film zeigt Michael "Bully" Herbig die eigentlich spannende, wahre Geschichte zweier Familien, welche mittels Ballon aus der DDR flüchten möchten. Leider sind die Figuren nur sehr mässig gezeichnet, weshalb dann eben nicht unbedingt die Fingernägel leiden, sondern eigentlich nur die ansprechende Inszenierung zum Verweilen einlädt. Anders als die porträtierten Familien hebt dieser Film nicht ab.

» Ausführliche Kritik anzeigen


OutNow.CH:

Bewertung: 3.0

 

24.11.2018 / crs

Community:

Bewertung: 3.8 (4 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

1 Kommentar