Adrift (2018/I)

Adrift (2018/I)

Die Farbe des Horizonts

Eine Frau sticht mit ihrem Verlobten von Tahiti aus in See. Doch der Segeltörn entpuppt sich als Horrortrip, als das Boot in einen Sturm gerät. Der Verlobte wird von Bord gefegt, die Frau wacht Stunden später auf offenem Meer auf - weit und breit ist keine Rettung in Sicht.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , ,
Genre
, , , ,
Laufzeit
96 Minuten
Produktion
, , 2018
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Deutsch, 01:16

Alle Trailer und Videos ansehen

Meer. Jung. Frau

Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt, die ist schöööön. Und vor allem wird es cheibeglatt, wenn Sturmwinde wehn. I am sailing, i am sailing - und nachem Ässä, über d'Reling.

Ein weiteres Plus für "Charlie's Angels"

Das Plus steht für einen weiteren bekannten Namen, den sich Regisseurin Elizabeth Banks hinzugeholt hat. Und nein, diesmal wird es nicht ein weiterer Bosley sein. Was spielt der Neue dann?

Verloren auf hoher See: Erster Trailer zu "Adrift" mit Shailene Woodley

Updated!

Baltasar Kormákur ("Everest") schickt in seinem Film ein junges Paar auf einen Segeltrip, der zu einer Reise in die Sturmhölle wird. Wie sollen die beiden nur aus ihrer misslichen Lage kommen?

Kommentare Total: 2

yan

Adrift ist kitschig, keine Frage. Doch neben alldem Kitsch erzählt Kormakur eine tolle Geschichte, mit wunderschönen Bildern und einem starken Hauptdarsteller-Duo. Die Erzählstruktur ist gewöhnungsbedürftig, hat aber wie in der Kritik bereits erwähnt, den Vorteil, dass es nie langweilig wird.

crs

Filmkritik: Meer. Jung. Frau

Kommentar schreiben