Weiter zu OutNow.CH »
X

Transformers: The Last Knight (2017)

Moderner Cowboy

Noch immer befinden sich etliche Transformers auf der Erde und es landen täglich neue Maschinen aus dem All. Während eine militärische Sondereinheit versucht, die Transformers zu fangen, sieht das Waisen-Mädchen Izabella (Isabela Moner) in den Robotern ihre Familie. Sie versteckt, beschützt und repariert die eigentlich friedlichen Autobots um jeden Preis. Zufällig kreuzen sich die Wege von Izabella und Cade Yeager (Mark Wahlberg), als beide versuchen Transformers zu retten. Leider misslingt diese Aktion, doch Cade entdeckt an einem Transformer ein spezielles Medaillon, das irgendwie auf Cade zu reagieren scheint.


Unsere Kritiken

5.0 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Den Film sehen

» Kino: Heute | Morgen | Samstag | Sonntag | Montag | Dienstag | Mittwoch


Film-Informationen

Drehort: USA 2017
Genres: Action, Abenteuer, Sci-Fi, Thriller
Laufzeit: 148 Minuten

Kinostart: 22.06.2017
Verleih: Walt Disney Studios Schweiz

Regie: Michael Bay
Drehbuch: Arthur Marcum, Matt Holloway, Ken Nolan, Akiva Goldsman
Musik: Steve Jablonsky

Darsteller: Laura Haddock, Mark Wahlberg, Gemma Chan, Isabela Moner, Anthony Hopkins, John Goodman, Stanley Tucci, Josh Duhamel, Sophia Myles, John Turturro, Santiago Cabrera, Gil Birmingham, Ken Watanabe, John Di Maggio, Frank Welker, Peter Cullen, Jean Dujardin, Jerrod Carmichael, Jess Harnell, Mitch Pileggi

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

3 Kommentare

Immerhin kann sich dieser "Film" eventuell Chancen auf "anstrengenster Film ever" erhoffen...

Selten ein solch verwirrender, visuellen Dünpfiff gsehen, wecher dazu noch völlig wahllos das Biildformat hin und herwechselt ind mit Abstand der inkopetenteste Film Bays Karriere ist.

Wittwickian? Really?

150 Minuten mehrheitlich unzusammenhängende Action, die hin und her springt und den Zuschauer völlig kalt lässt.

Der Butler-Robot ist witzig, Hopkins okay, John Turturro wie immer toll und der Rest uninteressant. Die Action ist sehr spektakulär gemacht, die Effekte okay, aber es ist halt schlichtweg zuviel Rumsbums. Der Heelturn des Oberformers lächerlich und am Ende (nach dem Abspann sitzen bleiben) kommt auf einmal eine neue Bedrohung...

Die hätten nach dem zweiten Teil einfach aufhören sollen....

» Filmkritik: Was zerstören wir als nächstes?