Thor: Ragnarok (2017)

Thor: Tag der Entscheidung

Thor: Ragnarok (2017) Thor: Tag der Entscheidung

Oder: Hulk Smash Thor!

Wie wir uns sehen.

Wie wir uns sehen.

Thor (Chris Hemsworth) kehrt nach einem Kampf gegen den Feuerdämonen Surtur nach Asgard zurück und findet dort seinen totgeglaubten Halbbruder Loki (Tom Hiddleston) in Gestalt seines Vaters Odin (Anthony Hopkins) als Herrscher vor. Um lange auf Loki böse zu sein, fehlt dem Donnergott jedoch die Zeit. Denn die Todesgöttin Hela (Cate Blanchett) bricht aus ihrer Jahrtausende währenden Gefangenschaft aus und will alle Welten ins Chaos stürzen. Dies kann Thor natürlich nicht zulassen, doch findet er sich wenig später nicht im Duell gegen Hela wieder, sondern auf dem Schrottplaneten Sakaar.

Wie alle anderen uns sehen.

Wie alle anderen uns sehen.

Dort wird er von der toughen Valkyrie (Tessa Thompson) gefangengenommen und dem Grandmaster (Jeff Goldblum) für dessen Gladiatorenkämpfe präsentiert. Die einzige Chance aus dieser misslichen Lage wieder herauszukommen, ist den unangefochtenen Champion des Planeten in der Arena zu besiegen. Gar nicht so einfach, handelt es sich bei diesem um einen lange verschollenen Freund von der Arbeit: den nur schwer unter Kontrolle zu bringenden Hulk (Mark Ruffalo).


Film-Rating

Thor: Ragnorok setzt vor allem auf die Karte Humor und fährt damit für den grössten Teil des Filmes sehr gut. Dank gut aufgelegten Schauspielern (allen voran Hauptdarsteller Chris Hemsworth) und vielen schrägen Einfällen gibt es viel zu lachen. Weniger überzeugend ist jedoch Cate Blanchetts Bösewichtin Hela, deren Szenen fernab des Spassfestes stattfinden und so immer wieder für Längen sorgen. Trotzdem ein weiterer gelungener, weil spassiger Eintrag in das Marvel Cinematic Universe.

» Ausführliche Kritik anzeigen


OutNow.CH:

Bewertung: 4.5

 

30.10.2017 / crs

Community:

Bewertung: 4.6 (31 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

5 Kommentare