Snatched (2017)

Mädelstrip

Snatched (2017) Mädelstrip

Oder: Mutti wird's schon richten

Ähm, Hilfe?

Ähm, Hilfe?

Emily Middleton (Amy Schumer) steht vor einem Scherbenhaufen. Aus ihrem Job ist sie gefeuert, von ihrem Freund verlassen worden, und die geplante Reise nach Ecuador kann nicht zurückerstattet werden. Da hilft nur noch Mutti Linda (Goldie Hawn). Doch die wohnt mit ihren Katzen zurückgezogen mit dem verzogenen Sohn Jeffrey (Ike Barinholtz) und macht keine Anstalten, irgendwas in ihrem Leben zu ändern. Erst die grosse Überredungskunst und absolute Verzweiflung Emilys lassen Mama umstimmen. So treten die beiden die Reise nach Südamerika wird doch noch an.

Wie weiter?

Wie weiter?

Das fremde Land ist zwar interessant und geheimnisvoll, aber so richtig Abenteuerfeeling mag sich anfänglich noch nicht einstellen. Bis Emily einen attraktiven Typen kennenlernt, der Mutter und Tochter auf einen Trip mitnimmt. Dummerweise wird das Frauenpaar dabei von maskierten Gestalten entführt und findet sich in misslichen Lagen wieder. Zwar gelingt die erste Flucht, doch was machen zwei überforderte Stadtfrauen bloss allein im Urwald? Verfolgt von Drogengangstern und ausgestattet mit einem Mundwerk, das sie regelmässig in die Bredouille bringt...


Film-Rating

Mit Snatched gelingt Goldie Hawn nicht nur ein lustiges und unterhaltsames Comeback, sondern der Film hebt Amy Schumer auch auf die nächste Stufe Hollywoods. Zwar ist daraus noch kein Überfilm geworden, aber der Witz stimmt, das Tempo ist okay und die Figuren machen einen sympathischen Eindruck, so dass am Ende ein Film entstanden ist, der vieles richtig macht. Und vor allem wunderbar unterhält.

» Ausführliche Kritik anzeigen


OutNow.CH:

Bewertung: 4.0

 

24.05.2017 / muri

Community:

Bewertung: 3.4 (6 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

1 Kommentar