Okja (2017)

Jake findet das Ganze saumässig glatt.

Über 800 Millionen Menschen auf dem Planeten leiden laut der Mirando Corporation an Hunger. Dies kann laut CEO Lucy Mirando (Tilda Swinton) so nicht mehr weitergehen. Zum Glück findet ihre Firma in Chile eine neuartige Schweineart, welche grösser als seine Artgenossen ist und die Umwelt auch noch weniger belastet. Ein Programm wird ins Leben gerufen, bei dem 26 Superschweine auf den ganzen Erde verteilt werden und nach zehn Jahren geschaut werden soll, welches Tier am besten gewachsen ist. Eines mit dem Namen Okja landet dabei auch in Südkorea, wo sich die junge Mija (Seo-Hyun Ahn) und ihr Grossvater um das Tier kümmern. Für Mija ist Okja über die Jahre zum besten Freund geworden, und es wäre für sie das Schlimmste, wenn sie von dem Tier getrennt sein würde.


Unsere Kritiken

5.0 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Drehorte: USA, Südkorea 2017
Genres: Action, Abenteuer, Drama, Sci-Fi

Regie: Joon-ho Bong
Drehbuch: Joon-ho Bong, Jon Ronson

Darsteller: Tilda Swinton, Jake Gyllenhaal, Lily Collins, Paul Dano, Devon Bostick, Steven Yeun, Giancarlo Esposito, Shirley Henderson, Daniel Henshall, Lynn Marocola, Woo-sik Choi, Bettina Skye, Milo Shandel, Myles Humphus, Kristoffe Brodeur, Michael D. Joseph, Lena Avgust, Phillip Garcia, Barbara Wallace, Jamar Greene

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

1 Kommentar

» Filmkritik: Ich glaube, mein Schwein pfeift nach Freiheit