Loving Vincent (2017)

Starry, starry night...

Frankreich, 1891: Der Briefträger Joseph Roulin (Chris O'Dowd) erteilt seinem Sohn Armand (Douglas Booth) den Auftrag, einen letzten Brief von seinem Bekannten Vincent Van Gogh auszuliefern, der sich im Jahr zuvor das Leben genommen hat. Armand willigt nur ungern ein, denn er selbst hielt den ausländischen Maler für einen seltsamen Kauz, hatte dieser sich doch einst sein Ohr abgeschnitten und einige Zeit in einer psychiatrischen Anstalt verbracht. Dennoch reist Armand nach Paris, um den Brief Van Goghs Bruder Theo auszuliefern - doch dieser ist ebenfalls tot; auch er hat sich das Leben genommen.


Unsere Kritiken

2.0 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Französischer Titel: La passion Van Gogh

Drehorte: Grossbritannien, Polen 2017
Genres: Animation, Biografie, Crime, Drama
Laufzeit: 94 Minuten

Kinostart: 28.12.2017
Verleih: Praesens Film AG

Regie: Dorota Kobiela, Hugh Welchman
Drehbuch: Dorota Kobiela, Hugh Welchman, Jacek Dehnel
Musik: Clint Mansell

Darsteller: Douglas Booth, Josh Burdett, Holly Earl, Robin Hodges, Chris O'Dowd, John Sessions, Helen McCrory, Eleanor Tomlinson, Aidan Turner, Saiorse Ronan, Joe Stuckey, James Greene, Martin Herdman, Bill Thomas, Jerome Flynn, Robert Gulaczyk, Piotr Pamula, Cezary Lukaszewicz, Bozena Berlinska-Bryzek, Anastazja Seweryn

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

1 Kommentar

» Filmkritik: LSD-Trip im Kunstmuseum