Kong: Skull Island (2017)

Apocalypse Kong?

Wir schreiben das Jahr 1973, der Vietnamkrieg ist kurz vor dem endgültigen Ende und die US-Soldaten sind noch immer in den Krisengebieten stationiert. Darunter auch die Gruppe von Leutnant Packard (Samuel L. Jackson). Und da er seine Jungs nicht einfach so abkommandieren will, kommt ihm der Anruf gerade recht, der ihn und sein Kommando auf eine Reise in unbekanntes Gebiet schickt. Bill Randa (John Goodman) hat nämlich eine Insel entdeckt, die es zu erforschen gilt. Und zwar, bevor es die Russen tun. Ins Boot holt man sich noch die Kriegsfotografin Mason Weaver (Brie Larson) und den Söldner James Conrad (Tom Hiddleston).


Unsere Kritiken

5.5 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Den Film sehen

» Kino: Heute | Morgen | Freitag | Samstag | Sonntag | Montag | Dienstag


Film-Informationen

Drehorte: USA, Vietnam 2017
Genres: Action, Abenteuer, Fantasy, Sci-Fi
Laufzeit: 118 Minuten

Kinostart: 09.03.2017
Verleih: Warner Bros. Switzerland

Regie: Jordan Vogt-Roberts
Drehbuch: Dan Gilroy, Max Borenstein, Derek Connolly, John Gatins
Musik: Henry Jackman

Darsteller: Tom Hiddleston, Samuel L. Jackson, Brie Larson, John C. Reilly, John Goodman, Corey Hawkins, John Ortiz, Tian Jing, Toby Kebbell, Jason Mitchell, Shea Whigham, Thomas Mann, Eugene Cordero, Marc Evan Jackson, Will Brittain, Takamasa Ishihara, Richard Jenkins, Allyn Rachel, Robert Taylor, James M. Connor

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

6 Kommentare

Doch, diesen King Kong muss man auf jeden Fall gesehen haben.Tolles Cast, besonders Toby Kebbell (Chapman im Film) hat eine krasse Bild Präsenz! Story voll ok. CGI's Top. Tolle Unterhaltung. Guter Humor. Nochmals: schaut ihn euch an falls ihr ihn nocht nicht gesehen habt!

Soundtrack, Humor, Monster und Action sind top. Der Rest ist Beigemüse. Das war mir aber ziemlich egal. Coole Unterhaltung gibts hier allemal. Und die Spinne war das Highlight. Gerne mehr davon!

Hat mir gefallen. Das Teil war aber unerwartet brutal. Ich hab ja sonst keine Probleme mit Spinnen, das war aber doch eher auf der heftigen Seite... ;-)

Also mir hat der neuste Kong Streifen bestens gefallen. Was mir besonders zugesagt hat, war der trashige Charme, die unterhaltsamen Actionszenen und der tolle 70er Soundtrack. Die Protagonisten gehen hier klar unter. Teilweise sind ihre Handlungen, vollkommen nicht nachvollziehbar. Ist eigentlich Schade bei so einem Cast. Aber im Film geht es ja in erster Linie um Kong und die Monster. Deswegen ein idealer Film, wo man das Gehirn ausschalten kann.

Ich mag oberflächliche Charaktere. Aber hier sind Herr Hiddleston und Frau Larson echt nur fades Beigmüse. «Da muss ja auch Kong die Hauptrolle spielen!» Ja. Ist mir klar. Aber trotzdem. Nun, deswegen ist der Film nicht schlecht, aber - jetzt fällt mir nichts mehr ein. Und Herr Jackson spielt seit 20 Jahren die gleichen Rollen. Warum? Und warum ist John C. Reilly schon fast peinlich?