Weiter zu OutNow.CH »
X

The Killing of a Sacred Deer (2017)

The Killing of a Sacred Deer (2017)

Oder: Eine Herzensangelegenheit

Stairway to hell

Stairway to hell

Der erfolgreiche Chirurg Steven (Colin Farrell) lebt in gutbürgerlichen Verhältnissen mit seiner Frau, der Augenärztin Anna (Nicole Kidman) und den gemeinsamen zwei Kindern, der 14-jährigen Kim (Raffey Cassidy) und dem 12-jährigen Bob (Sunny Suljic). Nicht recht ins Bild des perfekten Durchschnitts-Mittelstands-Bürgers passt da seine Freundschaft zum 16-jährigen Martin (Barry Keoghan), der in einfachen Verhältnissen alleine mit seiner Mutter wohnt, weil sein Vater verstorben ist. Steven trifft Martin regelmässig, macht ihm Geschenke und verheimlicht dies zunächst seiner Familie.

Trostpflästerli

Trostpflästerli

Eines Tages entschliesst sich Steven aber doch, seinen jungen Freund der Familie vorzustellen - und diese ist begeistert von dem höflichen jungen Mann. Vor allem Kim macht ihm schöne Augen. Als Martin Steven allerdings zu sich nach Hause einlädt und mit seiner Mutter (Alicia Silverstone) verkuppeln will, beginnt Steven zu ahnen, dass mit dem Jugendlichen irgendetwas nicht ganz stimmt. Als seine beiden Kinder an mysteriösen Symptomen erkranken, gerät Stevens Leben langsam ausser Kontrolle. Um seine Familie zu retten, muss er ein unmenschliches Opfer bringen...


Film-Rating

Die zweite Zusammenarbeit zwischen Regisseur Yorgos Lanthimos und Collin Farrell nach The Lobster ist eine erneut ziemlich bizarre Angelegenheit, garantiert ungeeignet fürs Cüpli-Publikum. Mit The Killing of a Sacred Deer schafft der griechische Regisseur einen stylischen Psychothriller, der allerdings im Vergleich zum gefeierten Vorgänger etwas leer daherkommt. Dennoch ein genüsslich verstörendes Vergnügen.

» Ausführliche Kritik anzeigen


OutNow.CH:

Bewertung: 4.5

 

24.05.2017 / ebe

Community:

Bewertung: 4.2 (23 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

9 Kommentare