The Hitman's Bodyguard (2017)

Killer's Bodyguard

Wann kommt endlich die bestellte Pizza?

Nach einem gescheiterten prestigeträchtigen Auftrag verkommt der weltbeste Personenschützer Michael Bryce (Ryan Reynolds) zu einem Bodyguard zweiter Klasse und muss sich fortan mit weniger attraktiven Klienten herumschlagen. Da kommt ihm die Möglichkeit, sich zu beweisen, gerade recht, auch wenn es sich um den Schutz des berüchtigten Auftragskillers Darius Kincaid (Samuel L. Jackson) handelt.


Unsere Kritiken

3.5 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Den Film sehen

» Kino: Heute | Morgen | Donnerstag | Freitag | Samstag | Sonntag | Montag


Film-Informationen

Deutscher Titel: Killer's Bodyguard
Französischer Titel: Hitman & Bodyguard

Drehorte: USA, Volksrepublik China, Bulgarien, Niederlande 2017
Genres: Action, Komödie
Laufzeit: 118 Minuten

Kinostart: 31.08.2017
Verleih: Impuls Pictures AG

Regie: Patrick Hughes
Drehbuch: Tom O'Connor
Musik: Atli Örvarsson

Darsteller: Ryan Reynolds, Tsuwayuki Saotome, Roy Hill, Richard E. Grant, Gary Oldman, Rod Hallett, Yuri Kolokolnikov, Nadia Konakchieva, Valentin Stojanov, Noortje Herlaar, Georgie Glen, Mikhail Gorevoy, Barry Atsma, Ralitsa Vassileva, Samuel L. Jackson, Salma Hayek

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

3 Kommentare

Die Kritik trifft ziemlich genau meine Meinung. Hitmans Bodyguard ist keinesfalls schlecht, unterhält ganz ordentlich, hat ein paar geniale Jokes, zwei coole Hauptdarsteller und anständige Action zu bieten. Doch viel mehr gibt es dann auch nicht. Die Story ist schwach, der Humor oft nur auf Kraftausdrücke beschränkt, die Nebenrollen entweder verschenkt (Gary Oldman), oder absolut over-the-top und unnötig (Salma Hayek). Jackson und Reynolds retten den Film, auch wenn die beiden eigentlich nichts anderes machen, als ihre typischen Figuren, Klischees und Charakterzüge aus alten Filmen wiederzugeben.

Witzig, schnell, sympathische Darsteller (Salma!) und starke Songs. Daneben gute Action in Amsterdam. Das passt wunderbar. Gefällt!

» Filmkritik: Ein tödlicher Roadtrip