Happy Death Day (2017)

Happy Deathday

Kreiiiiisch!

Studentin Tree Gelbman (Jessica Rothe) erwacht eines Morgens im Zimmer von Carter (Israel Broussard), hat einen hämmernden Kopf und keine Lust, sich mit dem Kerl zu unterhalten. Obwohl heute ihr Geburtstag ist, mag sie nicht feiern, sondern kehrt zurück in ihr Verbindungshaus, wo am Abend trotzdem noch eine Überraschungsparty laufen soll. In einer Unterführung stellt sich ihr ein maskierter Typ in den Weg, lässt sich nicht abwimmeln und sticht ihr ein Messer in den Körper. Tree stirbt... und erwacht am nächsten Morgen wieder im Zimmer von Carter!


Unsere Kritiken

2.0 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Den Film sehen

» Kino: Heute | Morgen | Samstag | Sonntag | Montag | Dienstag | Mittwoch


Film-Informationen

Deutscher Titel: Happy Deathday
Französischer Titel: Happy Birthdead

Drehort: USA 2017
Genres: Horror, Mystery, Thriller
Laufzeit: 96 Minuten

Kinostart: 16.11.2017
Verleih: Universal Pictures Schweiz

Regie: Christopher B. Landon
Drehbuch: Scott Lobdell
Musik: Bear McCreary

Darsteller: Jessica Rothe, Israel Broussard, Ruby Modine, Charles Aitken, Laura Clifton, Jason Bayle, Rob Mello, Rachel Matthews, Ramsey Anderson, Brady Lewis, Phi Vu, Tenea Intriago, Blaine Kern III, Cariella Smith, Jimmy Gonzales, Billy Slaughter, Donna DuPlantier, GiGi Erneta, Lindsey G. Smith, Dane Rhodes

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

2 Kommentare

Ein 'Okay-Slasher' zu Halloween. Kann man sehen, muss man aber nicht. Wer sich von der ziemlich lieblos abgekupferten Thematik nicht ablenken lässt, kann mit dem Teil durchaus ein bisschen Spass haben. Der Humor ist nämlich zwischendurch ganz ordentlich.

» Filmkritik: Zum Todestag alles Gute!