Haarig (2017)

Der Mensch kommt ohne sie auf die Welt, dann spriessen Haare an verschiedenen Körperstellen, werden grau, fallen aus. Haare sind Protestzeichen und Ausdruck persönlicher Veränderungen. Regisseurin Anka Schmid zeigt an ihrer eigenen Biographie, welche Rolle das Haar für uns und in unserer Kultur hat.

Regie
Genre
, ,
Laufzeit
52 Minuten
Produktion
2017
Kinostart
,
Links
IMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Deutsch, 01:47

Haarsträubendes Zeugs

Fantoche 2017

In ihrer halb-animierten Doku stellt die Schweizer Regisseurin Anka Schmid das menschliche Haar ins Zentrum und gewährt Einblick in ihre eigenen Haarerlebnisse. Wir waren an der Welt-Uraufführung.