Goliath (2017/I)

Goliath (2017/I)

Oder: Von Männern und Muckis

Um die Wette knutschen

Um die Wette knutschen

Mitten im Geschlechtsakt gesteht Jessy (Jasna Fritzi Bauer) ihrem Freund David (Sven Schelker), dass sie schwanger ist. Dieser reagiert erstmal ziemlich verdattert. Kein Wunder, scheint Sven doch selbst noch nicht ganz im Leben angekommen zu sein. Nach langem Hin und Her entscheidet sich das junge Paar, auf eine Abtreibung zu verzichten.

Um die Wette krampfen

Um die Wette krampfen

Von da an nur noch trautes Familienglück? Nicht ganz: Nach einer wilden Partynacht wird Jessy im Zug von einem Macho angegriffen. Sie wirft Sven vor, dass er sie nicht beschützt habe, was diesen sogleich in eine tiefe Männlichkeitskrise stürzt. Um seinen Selbstwert zu steigern, geht Sven regelmässig ins Fitnesszenter und nimmt Steroide, wobei er letzteres gegenüber Jessy tunlichst verschweigt. Doch sie spürt bald, wie sich Sven nicht nur äusserlich, sondern auch innerlich stark verändert. Und nicht unbedingt ins Positive.


Film-Rating

Mit Goliath hat es Dominik Locher (Tempo Girl) als einziger Schweizer in den diesjährigen Wettbewerb von Locarno geschafft. Der Film folgt relativ linear dem Genre des Sucht- oder Alkoholikerdramas, verlegt die Handlung jedoch ins Fitnessstudio. Während das Thema Anabolika zuletzt vom belgischen Oscaranwärter Bullhead als Thriller aufgezogen wurde, entscheidet sich Locher für ein reines Beziehungsdrama. Dies stellt sich als zweischneidiges Schwert heraus: Einerseits ist sein Film schnörkellos und brutal direkt. Andererseits fehlt zuweilen die Identifikationsfigur, und die Masse an sehr emotionsgeladen gespielten Szenen wirkt auf die Dauer repetitiv.

» Ausführliche Kritik anzeigen


OutNow.CH:

Bewertung: 3.5

 

14.11.2017 / jon

Community:

Bewertung: 3.7 (2 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

1 Kommentar