Ferdinand (2017)

Ferdinand (2017)

Oder: Schlappe Bullen beissen nicht

Winti-Züri, Mäntigmorge

Winti-Züri, Mäntigmorge

Für den Bullen Ferdinand (Stimme: John Cena) gibt es im Leben nichts Schöneres, als an Blumen zu riechen. Seine Artgenossen bevorzugen es derweil, im Ring gegeneinander zu kämpfen. Die Artgenossen hoffen, dass sie eines Tages von einem Matador ausgewählt werden, damit sie dann gegen diesen in einer Arena für Ruhm und Ehre kämpfen. Dass sie dabei ums Leben kommen, scheint bisher noch nicht zu den Tieren durchgedrungen zu sein. Ferdinand möchte mit diesen Dingen am liebsten niemals etwas zu tun haben, doch es kommt der Moment, wo sich auch der friedliebende Ferdinand in der Kampfarena wiederfindet.


Film-Rating

Für seinen neusten Film hat sich das Studio hinter Ice Age das 1936 erschienene Kinderbuch "The Story of Ferdinand" von Munro Leaf und Robert Lawson ausgesucht, das übrigens von Disney bereits 1938 als 7-minütiger Trickfilm umgesetzt wurde. Die Story um den friedliebenden, an Blumen riechenden Bullen geht in den ersten 30 Minuten richtig ans Herz. Doch als der Titelheld Ferdinand auf einer Bullenfarm landet, fährt der Film mehr als eine Handvoll Comic-Reliefs auf, die alle ums Scheinwerferlicht buhlen. Dabei sind die wenigsten wirklich witzig, sondern eher überdreht nervig. Aus der putzigen Story wird so ein hyperaktiver Animationsstreifen um einen Bullen, der einen besseren Film verdient hätte.


OutNow.CH:

Bewertung: 3.5

 

15.12.2017 / crs

Community:

Bewertung: 3.9 (13 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

2 Kommentare