The Emoji Movie (2017)

Emoji - Der Film

The Emoji Movie (2017) Emoji - Der Film

Oder: Express yourself!

Na, bei dir piept's wohl!

Na, bei dir piept's wohl!

In einem ganz gewöhnlichen Smartphone: Das "Meh"-Emoji Gene (Stimme: T.J. Miller) ist anders als seine Kollegen. Denn Gene kann nicht nur "Meh" zum Ausdruck bringen, sondern ist fähig, alle möglichen Gesichtsausdrücke zum Besten zu geben. Er wird deshalb als Freak abgestempelt und man ist in Textopolis nicht sicher, ob Gene den Anforderungen seines "Meh"-Jobs gewachsen ist. Denn die Aufgabe jedes Emojis ist es, auf Abruf seine eine Emotion zu zeigen, damit sie eingescannt und dann auf dem Smartphone angezeigt wird.

"Sinder alli da?" - "JAAAA!"

"Sinder alli da?" - "JAAAA!"

Es kommt, wie es kommen muss: Gene vermasselt seinen allerersten Auftritt vollkommen, was Smartphone-Nutzer Alex (Stimme: Jake T. Austin) veranlasst, sein Kommunikationsgerät zur Reparatur zu bringen. Da dies die Löschung aller Emojis zur Folge hätte, muss Gene so schnell wie möglich eine Lösung finden. Zusammen mit Hi-5 (Stimme: James Corden) und der Hackerin Jailbreak (Stimme: Anna Faris) geht er auf ein buntes Abenteuer quer durch das Smartphone, auf dem sie App-Gefahren wie Candy Crush oder Spotify überleben müssen.


Film-Rating

The Emoji Movie ist nicht das grosse "Poop-Emoji", welches einen viele Kritiker glauben machen wollen. Der Animationsfilm hat durchaus Tempo, einige gelungene Wortwitze und ein paar gute Sprüche gegen gewisse "soziale" Netzwerke. Das offensichtliche Stehlen von Plotelementen aus Filmen wie Inside Out und Wreck-it Ralph sowie das billige Product-Placement lassen den Streifen dann letzten Endes aber doch zum "Meh-Emoji" werden.

» Ausführliche Kritik anzeigen


OutNow.CH:

Bewertung: 3.0

 

02.08.2017 / crs

Community:

Bewertung: 2.6 (6 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

1 Kommentar