Weiter zu OutNow.CH »
X

Death Note (2017)

Death Note (2017)

Oder: Schreiben und sterben!

Wer hat das Licht ausgemacht?

Wer hat das Licht ausgemacht?

Der Schüler Light Turner (Nat Wolff) ist clever und macht Schularbeiten gegen Bezahlung. Eines Tages wird ihm ein Notizbuch zugewindet, das den Namen "Death Note" als Titel trägt. Als er dann auch noch Besuch vom Dämon Ryuk (Stimme von Willem Dafoe) bekommt, wird das Rätsel des Buches gelöst: Wenn der Besitzer einen Namen und eine Todesart ins Buch schreibt, dann wird das geschehen! Nachdem Light die ersten Versuche hinter sich gebracht und unter anderem den Schulrowdy hat köpfen lassen, will er mehr. Mit seinem Notizbuch will er die Welt ein Stückchen besser machen.

Wer ist als nächster dran?

Wer ist als nächster dran?

Natürlich schreibt Light nur die Namen bekannter Verbrecher ins Buch, die kurz darauf ins Gras beissen. Diese Todesserie bringt aber nicht nur "Gutes", sondern auch einen geheimnisvollen Ermittler auf die Spur Lights. Ein junger Mann namens "L" (Lakeith Stanfield) hat sich aufgemacht, das Rätsel dieser Todesfälle zu lösen und ist unserem Besitzer schon bald auf den Fersen. Zudem hat auch Lights Freundin Mia (Margaret Qualley) Gefallen an der Macht des Tötens gefunden und will sich das Buch unter den Nagel reissen. Sehr zur Freude von Dämon Ryuk, der genüsslich in seine Äpfel beisst und das Schauspiel geschehen lässt...


Film-Rating

Death Note in der Hollywoodfassung ist ein recht zahmer Film, der zwar interessant beginnt, sich dann aber im Durchschnitt verläuft. Man darf gespannt sein, ob hier weitere Filme folgen und wir schlussendlich eine Reihe präsentiert bekommen, wie es ja in Japan bereits der Fall ist. Potenzial hätte die Story sicher, nur an der Umsetzung müsste man besser arbeiten.

» Ausführliche Kritik anzeigen


OutNow.CH:

Bewertung: 2.5

 

12.09.2017 / muri

Community:

Bewertung: 2.4 (4 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

1 Kommentar