The Dark Tower (2017)

Der dunkle Turm

Baller-Mann

Der junge Jake (Tom Taylor) wird seit geraumer Zeit von schrecklichen Visionen geplant, die sich alle um einen dunklen Turm, einen mysteriösen Mann in Schwarz und einen Revolvermann drehen. Seine Mutter (Katheryn Winnick) und ihr neuer Freund (Nicholas Pauling) glauben, dass der Junge aufgrund des Todes seines Vaters traumatisiert ist und deshalb dringend psychologische Hilfe benötigt. Doch Jake weiss in seinem Innersten, dass dies nicht der Fall ist, sondern diese Visionen etwas zu bedeuten haben.


Unsere Kritiken

3.5 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Deutscher Titel: Der dunkle Turm
Französischer Titel: La Tour sombre

Drehort: USA 2017
Genres: Action, Abenteuer, Fantasy, Horror, Sci-Fi
Laufzeit: 95 Minuten

Kinostart: 10.08.2017
Verleih: Sony Pictures Releasing Switzerland GmbH

Regie: Nikolaj Arcel
Drehbuch: Akiva Goldsman, Jeff Pinkner, Anders Thomas Jensen, Nikolaj Arcel, Stephen King
Musik: Junkie XL

Darsteller: Katheryn Winnick, Idris Elba, Matthew McConaughey, Jackie Earle Haley, Abbey Lee, Nicholas Hamilton, Dennis Haysbert, Claudia Kim, Tom Taylor, Fran Kranz, José Zúñiga, Victoria Nowak, Ben Gavin, Michael Barbieri, Andre Robinson, Lara Adine Lipschitz, Karl Thaning, Paul Riley Fox, Sara Cicilian, Kenneth Fok

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

3 Kommentare

Ich habe vom Buch keine Ahnung und wusste vor dem Fil auch rein gar nichts von der Geschichte.
3/4 des Films sind richtig gut, sie laden mich ein mehr darüber zu wissen was auf den Welten geschieht. Wurde jedoch desto näher das Ende des Films kam umso mehr entäuscht. Ich werde das Gefühl nicht los das man daraus viel mehr hätte machen können.
Vielleicht ein komischer vergleich aber ich komme mir vor als hätte ich Herr der Ringe 1 gesehen und die Teile 2-3 wurden gar nie gedreht ^^ Da fehlt noch sovieles das ich gerne erfahren hätte.

Nichts desto trotz hat mich der Film unterhalten. Gute Action in der Idris und Matthew zu überzeugen wissen.

Als FIlm für "Unwissende" sicher okay. Für Fans der Buchreihe aber eine herbe Enttäuschung. Das war alles, aber kein "Dark Tower" von Stephen King...
Schade... McConaughey ist aber richtig gut.

» Filmkritik: Here comes the Man in Black...