Cuori Puri (2017)

Cuori Puri (2017)

Oder: Wahre Liebe kann nicht warten

Kein Zaun kann sie trennen.

Kein Zaun kann sie trennen.

Agnese (Selene Caramazza) und Stefano (Simone Liberati) sind zwei junge Menschen, deren Wege sich eigentlich nicht kreuzen sollten. Sie ist gerade 18 geworden und Teil einer gottesfürchtigen Gemeinde, die den Sex vor der Ehe verachtet und von den Mitgliedern ein Keuschheitsgelübde einfordert. Er hat es mit 25 Jahren gerade mal zum Parkplatzwächter geschafft und passt im Problembezirk auf Autos aus, die sich neben einem Zigeunerlager befinden.

Mama knows not best

Mama knows not best

Ein verhinderter Ladendiebstahl bringt Agnese und Stefan erstmals zusammen. Die Anziehung ist gegenseitig, und bald schon treffen sich die beiden auch heimlich am Strand. Doch Agneses Mutter (Barbora Bobulova) darf von der Beziehung natürlich nichts erfahren. Und Agnese schwankt immer mehr zwischen ihrer Gottesfürchtigkeit und den hormonellen Turbulenzen ihres Körpers.


Film-Rating

Cuori Puri, das Erstlingswerk von Roberto De Paolis, zeigt den Kampf der animalischen Körperlichkeit gegen den spirituellen Glauben. Ohne weder das Eine noch das Andere zu verdammen, nimmt man Teil am Schicksal zweier Menschen, die sich und ihren Platz in der Welt finden möchten, ohne äusserliche Zwänge aller Art. Und das geht am besten über das Herz.

» Ausführliche Kritik anzeigen


OutNow.CH:

Bewertung: 4.5

 

24.05.2017 / rm

Community:

Bewertung: 4.3 (2 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

1 Kommentar