The Circle (2017)

The Circle (2017)

Studentin Mae ist endlich Teil von "The Circle". Die Internetfirma bietet ihren Mitarbeitern alles, was sie wünschen und will mit kleinen Kameras die Welt vernetzen. Als Mae aber herausfindet, dass auch hier nicht alles Gold ist, was glänzt, kommen die Probleme.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
110 Minuten
Produktion
, 2017
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer 3 Deutsch, 01:43

Alle Trailer und Videos ansehen

I see you!

Big Brother is watching - das muss auch Studentin Mae erfahren, als sie bei einer Internetfirma einsteigt und dort einigen Geheimnissen auf die Spur kommt. Der gläserne Mensch ist nicht immer toll.

Razzies 2018: "The Emoji Movie" ist der schlechteste Film von 2017

Schocker: Michael Bay ging für einmal bei der Verleihung der "Goldenen Himbeeren" leer aus. Dafür durften sich unter anderem Tom Cruise und das "Emoji Movie" über Preise "freuen.

Razzies 2018: Die Nominationen für die Goldene Himbeere

Oscars 2018

Es ist kein guter Tag, wenn man bei "Transformers: The Last Knight" oder "Fifty Shades Darker" mitgearbeitet hat. Beide Filme wurden mehrfach für Goldene Himbeeren, den Anti-Oscar, nominiert.

Tom Hanks spielt die Hauptrolle im US-Remake von "Ein Mann namens Ove"

Der schwedische Publikumshit, der auch für den Oscar nominiert war, erhält eine Neuauflage. In dieser wird der zweifache Oscarpreisträger einen grummligen alten Mann spielen.

"The Circle": Thriller mit Emma Watson und Tom Hanks kommt in die Schweizer Kinos

Momentan kann man Watson noch im Kino in "Beauty and the Beast" sehen. Ein Wiedersehen mit der Schauspielerin wird es dann mit dem Thriler "The Circle" im September geben.

Bill Paxton verstorben

Der US-Schauspieler Bill Paxton ("Titanic", "Twister") ist heute im Alter von 61 Jahren verstorben. Man berichtet von Komplikationen nach einem chirurgischen Eingriff. Wir sind traurig.

Neuer Trailer zum Thriller "The Circle" mit Emma Watson, Tom Hanks und John Boyega

In der Bestsellerverfilmung heuert Emma Watson bei einem Technologie-Konzern an, der sehr an Google und Facebook erinnert und einen auffordert, alles zu teilen. Sollte man das aber wirklich tun?

Die Trailer der Woche: "Spidey", "Mummy" und "Apes"

Es ist bekannt, dass die Studios vor Weihnachten noch alle ihre Trailer herausbringen möchten. Dies hatte dieses Jahr zur Folge, dass wir geradezu bombardiert worden. Mit uns habt ihr den Überblick.

Erster Trailer zum Thriller "The Circle" mit Emma Watson Tom Hanks, und John Boyega

Was für ein Cast! Was für ein Trailer! In der Bestsellerverfilmung heuert Emma Watson bei einem Technologie-Konzern an, der sehr an Google und Facebook erinnert und nichts Gutes vorhat.

Simons zehn meisterwartete Filme 2016

Preview 2016

Ok. Weil ihr es seid. Ich gelobe feierlich, zu den untenstehenden Filmen keinerlei Trailer zu schauen und keinerlei Reviews zu lesen, bevor ich sie nicht selbst gesehen habe!

Kommentare Total: 6

Benster

Ich habe während des ganzen Films nicht begriffen, ob der krankhafte Überwachungswahnsinn, der unweigerlich auf uns zurollt (und z.B. in China schon Realität ist), gerechtfertigt oder subtil kritisiert werden sollte.

stupsi84

Nicht sehenswert. Absolut lahm. Schlechter Film des Jahres

Swissroll

Den Film kann ich echt nicht empfehlen.

yan muss ich zustimmen - der Film bringt sehr wohl kritische Grundtöne. Meiner Meinung nach hält er uns einen mahnenden Finger vors Gesicht, aber natürlich sehr subtil.

Was ich jedoch wirklich schlimm fand: die Schauspielkunst. Unterirdisch. Sowas Holpriges habe ich schon lange nicht mehr gesehen.
Emma Watsons Akzent hat mich immer wieder vor Fragen gestellt (wie kann es sein, dass sie einen mehr oder weniger offensichtlichen britischen Akzent hat, obwohl ihre Filmfigur ja in den USA aufgewachsen ist und ihre Eltern ebenfalls nicht von good old Britain sind?).
Es gibt einige bekannte Gesichter, aber das war einfach nur Verschwendung von Talent! Es herrscht keine Chemie zwischen den verschiedenen Charakteren (z.B. Mercer und Mae).

Und morgen habe ich den Plot sicher wieder vergessen. Wenigstens haben sie versucht, mir das Unbehagen der permanenten Überwachung zu vermitteln. Das hat ein bisschen geklappt.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen