Breathe (2017/I)

Solange ich atme

Breathe (2017/I) Solange ich atme

Oder: Dieser Mann will leben!

Wahrhaftig Liebe!

Wahrhaftig Liebe!

England in den Fünfzigern: Der lebensfrohe Robin Cavendish (Andrew Garfield) verliebt sich Hals über Kopf in die hübsche Diana (Claire Foy). Gemeinsam unternehmen sie Ausflüge mit dem Auto, geniessen Sonnenuntergänge und die prickelnden Gefühle der jungen Liebe. Als sich Robin nach einem Tennisspiel schwach fühlt, schöpft noch kaum jemand Verdacht, was kommen wird: Robin bricht später im Garten zusammen, die Diagnose im Spital trifft sowohl ihn wie auch die schwangere Diana wie ein Schlag ins Gesicht: Robin leidet an Polio, Kinderlähmung. Seine restliche Lebensdauer schätzen die Ärzte auf drei Monate.

Lebensfroh bis zum letzten Atemzug

Lebensfroh bis zum letzten Atemzug

Fortan verbringt er, vom Hals an abwärts komplett gelähmt und nicht mehr in der Lage, selbstständig zu atmen, seine Zeit im Krankenhaus. Er verliert seinen Lebensmut, gerät in eine Depression und würde seinem Leben am liebsten ein Ende setzten. Ganz zum Missfallen Dianas, welche kaum mitansehen kann, wie Robins Leben dem Ende entgegengeht. Sie beschliesst, etwas dagegen zu unternehmen, damit Robin seine Lebensfreude wiederfindet.


Film-Rating

Andy Serkis' Regiedebüt ist ein Biopic über Robin Cavendish, einen britischen Tee-Makler der Dreissigerjahre, der an Kinderlähmung erkrankt. Eine Biografie eines tödlich Kranken, über das Leid und den Schmerz, die Angst vor dem Tod und den herzzerreissenden Abschied von den Liebsten? Nein! Breathe ist kein zentnerschwerer Mocken, sondern eine Ode ans Leben. Mit Andrew Garfield und Claire Foy wurde ein namhafter Cast gefunden, der gut harmoniert. Der Film bietet angenehme Unterhaltung trotz der tragischen Krankheit und einen geradlinigen, zielorientierten Storyfluss - allerdings auch etwas platte Charaktere.

» Ausführliche Kritik anzeigen


OutNow.CH:

Bewertung: 4.5

 

10.10.2017 / yab

Community:

Bewertung: 4.3 (2 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

1 Kommentar