Brad's Status (2017)

Brad's Status (2017)

Oder: Shut the fuck up, inner voice!

Applaus, Applaus

Applaus, Applaus

Der 47-jährige Familienvater Brad Sloan (Ben Stiller) führt mit seiner Frau Melanie (Jenna Fischer) und dem gemeinsamen Sohn Troy (Austin Abrams) ein eigentlich zufriedenes Leben, auch wenn er seine früheren College-Freunde beneidet, die allesamt eine bahnbrechende Karriere vorzuweisen haben. Als er zusammen mit Troy zu einer College-Tour entlang der US-Ostküste aufbricht, welche die beiden zu renommierten Universitäten wie Harvard führen soll, wird er in seine alten Tage zurückversetzt, und seine Gedanken spielen ihm einen Streich nach dem anderen.

Reiss dich zusammen!

Reiss dich zusammen!

Was hat er eigentlich in seinem Leben erreicht? Ist er zufrieden, wie sein Leben bisher verlaufen ist? Brad macht sich was vor, kann sich aber nicht selber belügen und weiss: Im Gegensatz zu seinen Schulkollegen von damals ist sein Leben regelrecht langweilig. Er ist weder reich noch berühmt und hat praktisch nichts geschafft. Dies nagt an ihm und lässt ihm keine Ruhe mehr. Anstatt sich auf seinen Sohn zu konzentrieren, driftet er immer mehr ab in eine Gedankenwelt voller Neid und Unzufriedenheit.


Film-Rating

Der Status ist in der Gesellschaft für viele enorm wichtig geworden. Ohne Erfolg steht man immer im Schatten anderer, und ist man erst tot, gerät man in Vergessenheit. Brad's Status von Mike White (Year of the Dog) thematisiert diese innere Stimme, den Drang, sich zu vergleichen und das daraus entstehende Unwohlsein. Ben Stiller als mürrisch-nachdenkliche Hauptfigur ist die perfekte Wahl, und auch sonst macht White eigentlich alles richtig. Die satirisch angehauchte Midlife-Crisis-Komödie ist wunderbar geschrieben und durchwandert verschiedene emotionale Ebenen, ohne dabei den Bogen zu überspannen.

» Ausführliche Kritik anzeigen


OutNow.CH:

Bewertung: 5.0

 

07.10.2017 / yan

Community:

Bewertung: 5.0 (2 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

1 Kommentar