Bleeding Steel (2017)

Bleeding Steel (2017)

  1. , ,
  2. ,

Filmkritik: Herzschmerz etwas anders

Gut....
Gut.... © Studio / Produzent

Lin Dong (Jackie Chan) ist ein Cop und steht vor einer schweren Entscheidung: Einerseits liegt sein Töchterchen todkrank im Spital, andererseits ruft die Pflicht. Er wählt, nicht ganz freiwillig, den Auftrag, den er von seinem Captain bekommen hat und versucht, einen Wissenschaftler zu beschützen, dessen Erfindung die Welt revolutionieren kann. Als aber Gegner mit futuristischen Waffen auftauchen und ein Massaker veranstalten, ist Dong froh, mit dem Leben davonzukommen.

...gegen Böse
...gegen Böse © Studio / Produzent

13 Jahre später ist die junge Nancy (Na-Na OuYang) in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Sie leidet unter Albträumen, wird gehänselt, kann sich aber mit gezielten Aktionen gegen die Angreifer wehren und ist im Visier böser Mächte. Die Angreifer von damals haben es auf sie abgesehen, weshalb die Frau nun Schutz braucht, den sie in Person des gealterten Lin Dong auch erhält. Doch was steckt hinter diesen brutalen Angriffen? Wie steht Nancy in Verbindung mit Lin Dong? Und was hat das alles mit der Erfindung zu tun, wegen der damals zu viele Menschen sterben mussten?

Wir bleiben dabei: Jackie Chan ist super, hat aber mit Bleeding Steel ein bisschen in den Topf gegriffen. Sein neuer Film bietet eine unmotivierte Story, langweilige Charaktere, schwache Bösewichte und viel zu wenig von dem, was Chan-Filme eigentlich ausmachen. Humor fehlt und die Action ist überschaubar. Das kann der Meister eigentlich besser.

Jackie Chans Filme bieten zwar nicht immer hohen Anspruch, aber im Bezug auf Unterhaltung und Witz bietet der inzwischen über Sechzigjährige seit Jahrzehnten das, was sich seine Fans erhoffen. Mit The Foreigner hat er gerade vor kurzem bewiesen, dass er auch ernstere Rollen meistert, und nun schickt er mit Bleeding Steel einen etwas gar abgefahrenen, aber leider auch sehr langweiligen Film ins Rennen.

Der Start zeigt, was wir zu erwarten haben: viel Action, fremdwirkende Gegner und fehlenden Humor, den Chan jeweils so sympathisch vorgetragen hat. Nach dem Zeitsprung wird die Sache noch ein bisschen ernster und verdrehter, denn die Story hüpft scheinbar willkürlich durch die Szenerie, und nur bei den routiniert inszenierten Actionszenen kommt ein bisschen Stimmung auf. Zudem wird Meister Chan vorübergehend an den Rand der Geschichte gestellt und muss die Bühne jungen Darstellern überlassen, die sich sichtlich schwer tun mit Schauspiel und Timing.

Wenn es, nach über 90 Minuten, dann noch ins Finale geht, werden Erinnerungen an gute alte Actionfilme wach, in denen wir uns keine Sorgen machen mussten, dass am Ende die Guten nicht siegen würden. In Bleeding Steel überkommt den Zuschauer dieses Gefühl leider praktisch durchgehend, da die böse Seite extrem schwach und plump gezeichnet ist. Für einen Film, der spannend und intensiv sein soll, ist das schlicht ungenügend.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website

Kommentare Total: 3

ma

So geht innovativ-trashiges Action Kino. Voller Wtf Momenten und coolen Ideen.

muri

Filmkritik: Herzschmerz etwas anders

bloodout

Bleeding Steel ist ein Untypischer Jackie Chan Film .Ich habe Bleeding Steel in der China Original Fassung mit Eng.Subs geschaut.
Der Film ist Action , Fantasy, Komödie .Es ist mir nicht schwer gefallen die Eher Sehr Fantastische Story nicht mit zuviel Logik aufzufassen .Action ist vom Wahnsinns Anfang bis zum Finale ,praktisch Nonstop !!
Die Story ist witzig und eher Ilusionistisch .Jackie Chan ist einfach immer noch Sehr gut in Form , und au h alle Schauspieler geben ihr Bestes !!
Nichts neues doch das Tempo ,Dialoge sowie eine beeindruckende Kameraführung machen aus BLEEDING STEEL,für mich einen gelungenen Actionspass teilweise etwas Brutal ! Für Jackie Chan Fans ein Muss und Freunde Fantastischer Special Effekt Fans ein für mich lohnenswerter Film

Kommentar schreiben