Zoolander 2 (2016)

Zoolander 2 (2016)

  1. 102 Minuten

Filmkritik: Bieber ist tot!

Sie ist heiss, wir vertrauen ihr.
Sie ist heiss, wir vertrauen ihr. © Universal Pictures International Switzerland. All Rights Reserved.

Nachdem sein Lernzentrum für "Children who can not read good" in sich zusammengefallen ist und seine Ehefrau begraben hat, lebt Ex-Model Derek Zoolander (Ben Stiller) unter einem einfallsreichen Decknamen irgendwo in den schneebedeckten Bergen. Nun aber wird er von der Fashion-Polizistin Valentina (Penelope Cruz) reaktiviert, denn es geht ein Star-Killer um. Sein letztes Opfer war Justin Bieber, den es vor der Villa von "Police"-Sänger Sting erwischt hat. Neben Zoolander wird auch sein ehemaliger Konkurrent Hansel (Owen Wilson) eingeladen.

Back in Business?
Back in Business? © Universal Pictures International Switzerland. All Rights Reserved.

Unter dem Vorwand, bei einer gigantischen Modeschau von Alexanya Atoz (Kristen Wiig) zu laufen, starten die beiden dämlichen Models ihre Ermittlungen und müssen schon bald feststellen, dass ein alter Bekannter (Will Ferrell) ebenfalls seine Finger im bösen Spiel hat und auch Zoolanders Sohn (Cyrus Arnold) in Gefahr ist. Für Derek und Hansel ein Grund mehr, sich richtig fest anzustrengen, um die Modewelt vor dem Bösen zu retten.

Wer gedacht hat, dass Ben Stiller jetzt "erwachsen" geworden ist und nur noch anspruchsvollere Filme dreht, hat sich getäuscht. Mit Zoolander 2 zeigt der Tausendsassa, dass er nach wie vor Spassfilme drehen kann und sich in der Gegenwart von Kumpels wie Owen Wilson oder Will Ferrell pudelwohl fühlt. Und wenn sich die Zuschauer auf diese Blödeleien einlassen, dann sind 100 Minuten Spass (oder Blödsinn) garantiert.

2001 landete Ben Stiller mit Zoolander einen Hit an den Kinokassen. Mit einer unendlich doofen Story ausgerüstet und mit nicht minder blöden Charakteren wurden die Zuschauer bespasst und danach 15 Jahre auf die Folter gespannt. Wie geht es mit Derek und Hansel weiter? Nun ist es soweit - Zoolander 2 ist da und schliesst qualitätstechnisch genau dort an, wo der Vorgänger aufgehört hat. Die Models sind noch immer strunzblöd, die Bösewichte überheblich und der Star-Auflauf enorm.

Regisseur Ben Stiller versucht zwar in Zoolander 2 eine Geschichte zu erzählen, merkt aber bald, dass man die Sache auch ohne Hintergrund laufen lassen kann. Die beiden Hauptfiguren funktionieren auch ohne Geschichte und roten Faden, und wenn man nicht mehr weiter weiss, stellt man einen Promi vor die Kamera. Von Kiefer Sutherland über Benedict Cumberbatch und Sänger Sting bis hin zu DJ Skrillex und Katy Perry; sie alle tauchen kurz auf, blabbern was Lustiges und verschwinden wieder. Das heitere Promiraten kann beginnen.

Wer sich auf Zoolander 2 einlässt, kennt mindestens den Vorgänger und weiss, was für Art von Spass hier zu erwarten ist. Kopfarbeit ist Nebensache, dumme Sprüche und Wortspiele sind angesagt und das funktioniert auch 15 Jahre nach dem Original mitunter noch wunderbar. Nicht jeder Witz trifft, nicht jede Pointe sitzt und viele Sachen wiederholen sich. Trotzdem bietet Ben Stiller hier einen unterhaltsamen Film, der keinen überfordert, aber immerhin einiges zum Lachen bietet.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website